Als am 23. Januar 2014 dieses Polizeifoto von Justin Bieber veröffentlicht wurde, waren die Fans des kanadischen Musikers geschockt: Der heute 26-Jährige wurde damals unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet. Nun, ganze sieben Jahre später, sprach Biebs via Instagram ganz offen über diesen Moment und gab preis, was er daraus gelernt hat. So bezeichnete der „Changes“-Interpret den Moment nicht gerade als seine „Sternstunde“ und stellte klar, dass er damals „verletzt, unglücklich, verwirrt, sauer“ und vieles mehr mit Gott war. Doch dieser Tiefpunkt in seinem Leben habe ihn der Religion - rückblickend betrachtet - nur näher gebracht, wie er weiter offenbarte: „Von damals bis heute ist mir etwas aufgefallen: Gott war mir damals schon so nah, wie er es heute ist. Meine Ermutigung für euch ist: ‚Lasst eure Vergangenheit eine Erinnerung daran sein, wie weit Gott euch gebracht hat. Lasst Scham nicht euer Heute ruinieren.'“ Eine schöne Message von Justin Bieber, der ganz offensichtlich aus seinen Fehlern der Vergangenheit gelernt hat. In den Kommentaren bekam Biebs auch viel Unterstützung von Freunden und Fans. Auch seine Frau Hailey Bieber postete beispielsweise ein Herz, während sein Manager Scooter Braun schrieb, dass er stolz auf Justin ist.

 25.01.2021, 12:10 Uhr

Im Jahr 2014 wurde Justin Bieber unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer verhaftet. Via Instagram sprach Biebs nun selbst über seine damalige Verhaftung und offenbarte dabei, wie sehr ihn dieses Erlebnis beeinflusst hat. Dabei spielt auch Gott eine große Rolle! Erfahrt im Video oben alle Details dazu.

Das könnte dich auch interessieren: