Model Kate Moss: Sie will Heroin-Vorwürfe aus der Welt schaffen
 29.04.2019, 17:02 Uhr

Wie ist es wohl, solchen Vorwürfen ausgesetzt zu sein? In einem Interview mit „The Sun on Sunday“ sprach Supermodel Kate Moss nun über die schmerzlichen Vorwürfe, sie hätte in der Vergangenheit Heroin genommen. Mehr erfahrt ihr hier!

Kate Moss wehrt sich gegen die Drogen-Vorwürfe: „Ich war ziemlich angepi*** davon, weil ich nie Heroin genommen habe.“

Kate Moss besteht darauf, nie Heroin genommen zu haben. Die 45-Jährige war oft mit der Droge in Verbindung gebracht worden, vor allem während ihrer Beziehung mit Pete Doherty, der der Öffentlichkeit bereits als Süchtiger bekannt war und den das Supermodel von 2005 bis 2007 datete. Nun will die Laufsteg-Schönheit ein für alle Mal mit den alten Gerüchten aufräumen, da die Beleidigungen zu ihrem angeblichen Drogenmissbrauch sie noch bis in die Gegenwart verfolgen und auch heute noch nicht weniger schmerzhaft sind. „Ich wurde als vieles beschrieben. Ich übersehe einfach die schrecklichen Dinge, wie ‚Kate ist ein Junkie‘. Es gab ein T-Shirt, auf dem das stand. Ich war ziemlich angepi*** davon, weil ich nie Heroin genommen habe. Ich dachte mir nur: ‚Sch*** drauf, dann kann ich es auch gleich machen.‘“

Über ihre überwundene Alkoholsucht spricht Supermodel Kate Moss ebenfalls offen

Obwohl sie Heroin tatsächlich nie anrührte, hat Kate eine eigene Leidensgeschichte mit Alkohol durchleben müssen. 1998 verbrachte sie wegen ihrer Alkoholsucht fünf Wochen in der Reha. Nun sagte die Britin aber, dass sie zu ihrem alten Ich nie wieder zurückkehren wolle. Gegenüber der Zeitung „The Sun on Sunday“ verriet Moss: „Ich will nicht darauf eingehen, wie ich getrunken habe. Es war kein gesundes Muster. Ich habe es verdrängt. Ich hätte weiter trinken können, fing aber an, nicht mehr sehr glücklich damit zu sein. Es hört nach einer Weile auf zu wirken. Ein bisschen chaotisch. Ich habe es lange gemacht, es war eine lange Zeit.“

BANG Showbiz

Wisst ihr eigentlich, wie Supermodel Kate Moss entdeckt wurde? Nein? Dann klickt das Video , um die ganze Geschichte zu erfahren! 

Supermodels fallen nicht einfach vom Himmel, sondern waren ursprünglich auch nur ganz normale Mädels, die meist durch Zufall entdeckt wurden. Ihr glaubt nicht daran, dass folgende bekannte Schönheiten ahnungslos ihr Leben lebten, bis sie entdeckt wurden? Dann aufgepasst: Eine der wohl bekanntesten wie auch unglaubwürdigsten Geschichten ist die von der Brasilianerin Gisele Bündchen. Das ehemalige „Victoria’s Secret“-Model wurde in Sao Paulo in einem Fastfood-Restaurant entdeckt, als sie gerade genüsslich einen Burger verspeiste. Tja, mit 14 Jahren konnte sich die mittlerweile zweifache Mutter noch die ein oder andere Sünde erlauben. Supermodel Kate Moss wurde 1988 am New Yorker Flughafen JFK von der Storm-Model-Management-Gründerin Sarah Doukas entdeckt. Damals war die Britin auch erst 14 Jahre alt - sie blieb 26 Jahre lang bei der Agentur bis sie 2014 ihre eigene gründete. Auch bei Cara Delevingne hatte Sarah Doukas ein gutes Auge. Das heute 26-jährige Model ist seit ihrem fünften Lebensjahr mit deren Tochter Genevieve befreundet. Bevor Sarah sie ansprach, hatte die Britin nie ans Modeln gedacht. Auch das deutsche Curvy-Model Angelina Kirsch wurde 2012 rein zufällig entdeckt. Und zwar beim Eis essen in Rom! Eigentlich sagte sie dem Model-Agenten ab, da sie nicht abnehmen wollte, berichtete sie in der „NDR Talkshow“, doch als Curvy-Model hatte die 30-Jährige bereits die perfekte Figur. Tja, so schnell kann es gehen mit der Karriere als Model.

Das könnte dich auch interessieren: