Was? Keira Knightley hätte die Schauspielerei beinahe an den Nagel gehängt! Der britische "Fluch der Karibik"-Star hat mit dem "Style"-Magazin der "Sunday Times" über ihre psychischen Probleme gesprochen, die sie durch ihren Erfolg als Schauspielerin hatte. Nach Rollen in "Tatsächlich… Liebe" oder auch "Fluch der Karibik" war die heute 33-Jährige eine der gefragtesten Stars in Hollywood. Keira erklärte: "Ich hatte eine Posttraumatische Belastungsstörung und Panikattacken. Ich konnte ein Jahr lang nicht arbeiten und wusste nicht, ob es nicht das Ende bedeutete." Weiter verriet sie, dass ihre Freunde und Familie sie vor Schlimmerem bewahren konnten: "Am Ende wollte ich nicht, dass die Medien und die Paparazzi gewinnen. Alles was ich wollte, war es Filme zu machen." Zum Glück hat sie die schwierige Zeit überwunden und blieb ihren Fans als Schauspielerin erhalten. Eine tolle und starke Frau, diese Keira Knightley!

 24.12.2018, 00:00 Uhr

Keira Knightley litt an Panik-Attacken und beendete deshalb beinahe ihre Schauspiel-Karriere. Das gestand die Schauspielerin zuletzt im Interview mit dem "Style"-Magazin der britischen "Sunday Times". Mehr seht ihr hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema