17.05.2016, 00:00 Uhr

Die Geschichte ist unglaublich aber Sängerin Kesha ist es leider genau so passiert. Ihr letztes Album ist von 2012 und dann hat man einfach nichts mehr von der Sängerin gehört. Ende 2015 kam dann raus, dass sie von ihrem Produzenten Dr. Luke sexuell missbraucht wurde. Daraufhin wollte sie sich aus ihrem Plattenvertrag rausklagen und bekam zahlreiche Unterstützung von Stars wie Taylor Swift und Lady Gaga. Die Klage verlor sie jedoch und war daher weiterhin an ihren Vertrag mit Dr. Luke gebunden. DJ Zedd hat dann zusammen mit ihr eine Single in seinem Namen aufgenommen und veröffentlicht. „True Colours“ ist eine düstere Elektro-Nummer, deren Erscheinen für die Sängerin viel zu bedeuten hat. Bei Instagram gesteht sie ihren Fans jetzt, wie sehr die Sängerin das alles mitgenommen hat. „Ich habe nun schon eine Weile gegen Depressionen und eine Essstörung gekämpft,“ schreibt die 29-Jährige. Sie hat aber Hoffnung: „Ich habe mich dazu entschieden, mein Leben wieder in die Hand zu nehmen. Meine Freiheit, mein Glück, meine Stimme, mein Selbstwertgefühl. Heute sage ich: Verpisst euch, ich mache weiter.“ Wir wünschen der Sängerin Kraft für ein Comeback.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema