Kevin Spacey hat einen Kläger weniger. Der Schauspieler wird seit 2017 von etwa 30 Männern der sexuellen Übergriffe und Belästigung beschuldigt. Unter ihnen war auch William Little, der den ehemaligen "House of Cards"-Star beschuldigte, ihn 2016 zunächst betrunken gemacht und ihn dann unsittlich berührt zu haben. Doch das Verfahren wurde jetzt aufgrund fehlender Beweismaterialien eingestellt. Auf seinem Handy habe der damals erst 18-Jährige Videoaufnahmen gemacht, doch das Mobiltelefon sei nun verschwunden. Außerdem verweigerte Little die Aussage, ob er Nachrichten von Spacey aus der vermeintlichen Tatnacht auf seinem Telefon gelöscht habe. Nun wurden die Vorwürfe gegen den 59-Jährigen laut Aussage der Staatsanwaltschaft von Boston fallen gelassen. Trotz mehr als 30 Fällen von sexueller Nötigung, war dieser Fall der erste, für den sich Kevin Spacey bislang vor Gericht verantworten musste. Seit den Vorwürfen ist der zweifache Oscar-Preisträger in der Unterhaltungsbranche in Ungnade gefallen und verlor unter anderem seine Hauptrolle in der beliebten Serie "House of Cards".

 18.07.2019, 00:00 Uhr

Seit 2017 wird Kevin Spacey von mehr als 30 Männern beschuldigt, sie sexuell genötigt und belästigt zu haben. Eine Klage, wegen der es zum gerichtlichen Verfahren kam, wurde nun eingestellt. Der Grund dafür sind mangelnde Beweise. Ihr wollt erfahren, was sich zugetragen hat? Hier gibt es die News!

Vorwurf des sexuellen Übergriffs: Klage gegen Kevin Spacey wurde verworfen

Mit der Karriere des zweifachen Oscar-Preisträgers geht es seit einiger Zeit nicht mehr voran. Grund sind Vorwürfe der sexuellen Belästigung, die Kevin Spacey seit Oktober 2017 gemacht werden. Immer mehr Männer beschuldigten Spacey, Netflix trennte sich schließlich von dem Schauspieler, die Serie „House of Cards“ ging ohne ihn weiter. Auch aus dem Film "Alles Geld der Welt" wurden Szenen mit dem 59-Jährigen herausgeschnitten. Trotz einer Vielzahl von Vorwürfen: Vor Gericht kam bisher lediglich ein Fall. Ein junger Mann hatte Kevin Spacey vorgeworfen, ihn 2016 betrunken gemacht und begrapscht zu haben. Auch dieser Fall wird jedoch vor Gericht nicht weiter verfolgt. US-Medien berichten, der Zeuge habe nicht zur Verfügung gestanden und die Staatsanwaltschaft die Anklage deshalb verworfen. 

Verfahren gegen „House of Cards“-Star eingestellt, wegen weiterer Vorwürfe wird ermittelt

Einem Bericht des „Hollywood Reporter“ zufolge hätte ein Gerichtsverfahren vermutlich im Herbst beginnen können. Die Anwälte von Kevin Spacey hatten dem zur Zeit des mutmaßlichen Vorfalls erst 18-jährigen Kläger vorgeworfen, er habe Handynachrichten gelöscht, die den Hollywood-Schauspieler entlastet hätten. Eine Aussage darüber habe der junge Mann verweigert. Wegen anderer Vorwürfe der sexuellen Belästigung wird gegen den 59-Jährigen noch immer sowohl in Los Angeles als auch in England ermittelt. Zuerst war der Schauspieler Anthony Rapp an die Öffentlichkeit gegangen und hatte gesagt, er sei im Alter von 14 Jahren von Spacey belästigt worden. Auch frühere Mitarbeiter am Londoner Old-Vic-Theater haben dem zweifachen Oscar-Preisträger vorgeworfen, sie belästigt zu haben.

★ Schauspielerin Judi Dench sprach sich im vergangenen Jahr für ihren Kollegen Kevin Spacey aus. Was sie sagte, erfahrt ihr im Video! ★

Das Jahr 2017 nahm kein gutes Ende für Schauspieler Kevin Spacey: Der bekannte Hollywood-Star musste sich mit Vorwürfen sexueller Belästigung auseinandersetzen. Erst vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass es vorerst keinen Prozess gegen ihn geben wird. Der Grund: Einige Fälle seien inzwischen verjährt, andere müssten noch geprüft werden. Doch bereits kurz nachdem die Vorwürfe gegen ihn laut wurden, verlor der 59-Jährige seinen Job bei Netflix. Hier sah man ihn mehrere Staffeln lang in der beliebten Serie „House of Cards“. Nun hat sich die britische Schauspielerin Judi Dench für Kevin Spacey ausgesprochen. „Ich weiß nicht, wie seine aktuelle Situation ist, aber er war immer ein wunderbarer Schauspieler und ein guter Freund“, verriet sie „DPA“ zufolge beim Filmfestival von San Sebastián. Die Oscar-Preisträgerin erklärte außerdem, dass sie Spaceys Verfehlungen auf keinen Fall gutheißen könne, fragte aber auch: „Ist es nötig, dass er keine Filme mehr dreht?“ Doch diese Frage kann derzeit wohl leider niemand wirklich beantworten.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema