Kim Kardashian, Michael Jackson & Co.: Diese Promi-Romanzen waren offenbar nur Fake

Wie oft habt ihr schon Bilder von verliebten Promi-Pärchen im Netz angesehen und euch gedacht: „Muss Liebe schön sein!“ Doch bei manchen Promis war es am Ende mehr Schein als Sein und die Fake-Liebe diente nur einem Zweck: Man landet wieder in den Medien! Wir verraten euch jetzt, welche Stars sich eigentlich gar nicht richtig liebten und uns allen damit nur etwas vorgaukelten. Starten wir mit Reality-TV-Sternchen Kim Kardashian und dem ehemaligen US-amerikanischen Basketballer Kris Humphries. Die Gefühle sollen zwischen den beiden nicht echt gewesen sein, dafür sorgte aber 2011 die im TV ausgestrahlte Hochzeit für viel Aufmerksamkeit. Nach nur wenigen Wochen gehörte die einstige Romanze schon wieder der Geschichte an. Erinnert ihr euch noch an das Lesben-Techtelmechtel inklusive Knutschen zwischen Gina-Lisa Lohfink und Sängerin Loona im Jahr 2011? Viele Fans waren sich sicher: Diese Beziehung ist nur ein PR-Gag. So schnell wie es anfing, endete es auch wieder und beide knutschen heute wieder mit dem anderen Geschlecht. Auch der Funke zwischen dem „Bachelor in Paradise“-Pärchen Philipp Stehler und Pamela Gil Mata soll 2018 nicht übergesprungen sein - zumindest bei ihm nicht. Denn der Ex-Polizist soll angeblich nach der Ausstrahlung des TV-Formats seine Auserwählte mit der ehemaligen GNTM-Kandidatin Gerda Lewis betrogen haben. Als Pam davon erfuhr, machte sie in einem Interview mit „Bild“ ihrem Ärger Luft: „Für mich ist es immer noch unglaublich, dass ein Mensch so was machen kann und in dieser Weise mit Gefühlen spielt.“ Autsch! Und was lief da eigentlich 2016 zwischen Popstar Taylor Swift und Schauspieler Tom Hiddleston? Die beiden sah man zu der Zeit jeden Tag auf Paparazzi-Bildern in den Medien. War alles nur erstunken und erlogen? Viele zweifelten an der Echtheit der Liebe, denn die Beziehung hätte zu keinem besseren Zeitpunkt laufen können. TayTay konnte endlich von ihrem Zoff mit dem „Famous“-Rapper Kanye West ablenken und für Hiddleston war es ebenfalls gute PR. Und hoppla! Diese „Romanze“ werden wir sicher nie vergessen: Die skurrilste „Beziehung“ war wohl die zwischen Michael Jackson und der Tochter von Elvis Presley, Lisa Marie. Sie waren etwa zwei Jahre verheiratet, aber richtige Lovebirds sollen sie nicht gewesen sein. Selbst nach der Ehe gestand Lisa Marie, dass selbst sie nicht wusste, was für eine Art Beziehung das zwischen dem „King of Pop“ und ihr war.

Regina FürstSarah Claßen
 09.05.2020, 09:00 Uhr

Einige Promi-Paare gaukelten der Öffentlichkeit ihre Liebe nur vor, um wieder in den Medien präsent zu sein. Beispielsweise sollen sich Taylor Swift und Tom Middleton gar nicht wirklich geliebt haben und führten nur eine Fake-Beziehung. Auch Kim Kardashian und Michael Jackson gingen angebliche solche Romanzen ein. Die Gründe dafür und weitere Promi-Fake-Beziehungen zeigen wir euch hier.