KJ Apa spielt nicht nur erfolgreich den Rotschopf Archie Andrews in „Riverdale“, der 24-Jährige nimmt seit Kurzem im wahren Leben noch eine viel wichtigere Rolle ein: Er ist Vater! Der Schauspieler wurde erst kürzlich zum ersten Mal Papa, nachdem seine Freundin Clara Berry im September einen Sohn zur Welt brachte. Und es scheint, als fühle er sich in dieser Rolle schon jetzt pudelwohl. Auf Instagram zeigte er nun seine neue Kaffeeroutine, die er seit der Geburt seines Kindes für sich entdeckt hat. Denn statt Kuhmilch oder einer pflanzlichen Alternative setzt KJ nun auf Muttermilch in seinem Kaffee und zwackt dabei gekonnt einen Schluck aus der Trinkflasche seines Sohnes ab. Seine bessere Hälfte, die er auf Instagram liebevoll „Milchmaschine“ nennt, kommentierte schon mit den Worten: „Ich freue mich, meine Familie zu ernähren.“ Schauspielerin Bella Thorne sah das Video mit gemischten Gefühlen und meinte: „Das ist erstaunlich eklig und erstaunlich zugleich, hahaha.“ Tja, Muttermilch ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber KJ Apa freut sich darüber. Seine Arbeit bei „Riverdale“ habe ihn auch schon auf die Vaterrolle vorbereitet, meinte er gegenüber „NME“. So verriet er hier, dass ihm vor allem der Schlafmangel durch seinen neugeborenen Nachwuchs nichts ausmacht: „Diese Serie hat mich wirklich zu einem Menschen gemacht, der mit wenig Schlaf auskommt. Wir sind in diesem Job ständig die ganze Nacht auf. Niemand in dieser Show bekommt Schlaf, also ist das für mich ein Kinderspiel.“ Na, dann wird die ein oder andere Nachtschicht dank des kleinen Sasha Vai Keneti Apa für seinen Dad wohl wirklich ein Kinderspiel sein.

 25.10.2021, 12:50 Uhr

KJ Apa ist erst kürzlich Vater geworden. Der „Riverdale“-Star und seine Freundin Clara Berry freuen sich über ihren Sohn und KJ ist besonders dankbar für die Muttermilch, die seine bessere Hälfte derzeit gibt, denn die benutzt der Schauspieler selbst auch. Wofür? Die Antwort darauf gibt’s im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema