„Drei Engel für Charlie“ kommt, nach der beliebten 70er Jahre Serie und den beiden Filmen um die Jahrtausendwende herum, nun erneut als Remake in die Kinos. Und die drei Agentinnen, gespielt von Kristen Stewart, Naomi Watts und Ella Balinska, versprechen jede Menge Action. Zu Gast bei Jimmy Kimmel haben die Stars über ihr Kennenlernen gesprochen. Dabei verriet die „Twilight“-Darstellerin Kristen, wie wichtig es ihr ist, ihre Co-Stars zu mögen: „Ich war mega nervös, denn ich meinte so: ‚Ich werde diese Mädchen lieben müssen, weil ich eine schlechte Lügnerin bin.’“ Und so ergriff die äußert aufgeregte Kristen Stewart einfach die Initiative und stellte sich Naomi Scott vor: „Ich habe durch die Jalousie des Wohnmobils gespäht wie ein Verrückter und dann dachte ich: ‚Okay, ich springe rein.‘“ Doch die herzliche Offenheit ihres Co-Stars verunsicherte Kristen, nachdem die „Aladdin“-Darstellerin ihr auch noch als nett gemeinte Geste kurz ans Kinn fasste. Mittlerweile sind die beiden aber ein Herz und eine Seele! Und Ella Balinska als Dritte im Bunde macht das Trio komplett. Die 1,78 Meter große Schauspielerin wurde übrigens unter anderem auch gecastet, weil sie bereits Erfahrung im Umgang mit Waffen hat und mehrere Jahre als Speerwerferin aktiv war. Und ein Blick in den Trailer zeigt ganz klar: Die Damen verstehen ihr Handwerk! „Drei Engel für Charlie“ kommt am 2. Januar 2020 auch endlich in die deutschen Kinos.

 24.09.2019, 00:00 Uhr

Im Januar kommt „Drei Engel für Charlie“ in die Kinos. Und im Interview mit Jimmy Kimmel verriet die „Twilight“-Darstellerin Kristen Stewart, warum es ihr so wichtig war, sich mit den Co-Stars Naomi Scott und Ella Balinska zu verstehen. Zudem war sie ziemlich nervös, als sie Naomi traf. Erfahrt hier mehr!

Das könnte dich auch interessieren: