Jetzt heult sich Kristina Yantsen öffentlich über „Bachelor“ Daniel Völz aus. Beim Dreh für die RTL-Sendung „Explosiv“ kam am 26. April heraus, dass die beiden kein Paar mehr sind. Die 25-Jährige und der ehemalige Rosenkavalier sollen sich gestritten und daraufhin getrennt haben. Doch das war offensichtlich noch nicht die ganze Story. Im Interview mit der „InTouch“ hat die „Bachelor“-Kandidatin jetzt mal richtig ausgepackt und erklärt: „Daniel hat mich nach dem Finale links liegen lassen. Ich ärgere mich selbst, dass ich das so lange mitgemacht habe. Ich fühle mich betrogen, belogen und ausgenutzt.“ Da ist wohl jemand ziemlich sauer! Kein Wunder. Anfang März wurde das Finale von „Der Bachelor“ auf RTL ausgestrahlt, seitdem gab es so gut wie keine gemeinsamen Auftritte des angeblichen Traumpaares und das obwohl der 33-jährige Daniel Völz EXTRA für Kristina nach Deutschland gezogen sein soll. Die verriet der „InTouch“ aber jetzt, dass Daniel sie während ihrer etwa dreimonatigen Beziehung nicht ein Mal in ihrer Heimatstadt Essen besucht habe. Sie selbst reiste lediglich ein einziges Mal zu Daniel nach Berlin. Warum es am Ende zwischen ihr und dem Rosenkavalier nicht klappte, dafür hatte auch Kristina Yantsen keine Antwort parat. Den ehemaligen „Bachelor“ Daniel Völz scheint die Trennung zumindest nicht zu jucken: Er tingelt durch die Lande, verteilt - wie alle anderen Bachelor-Kandidaten zuvor auch - Rosen in Diskotheken und heimst neben jede Menge Kohle sicher auch die ein oder andere Telefonnummer von willigen Verehrerinnen ein.

 03.05.2018, 00:00 Uhr

Im Finale sagte der ehemalige „Bachelor“ Daniel Völz noch die drei magischen Wörter „Ich liebe dich“ zu Gewinnerin Kristina Yantsen. Doch nur wenige Wochen später sieht die Welt ganz anders aus: Das angebliche Traumpaar hat sich getrennt und die 25-Jährige fühlt sich von Daniel betrogen und belogen. Die Einzelheiten erfahrt ihr in unserem Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema