Mit einer einfachen Frage bei Twitter hat Kylie Jenner jetzt für einen Absturz der Snapchat-Akte gesorgt, was der App-Betreiberfirma „Snap“ ein Börsen-Minus von umgerechnet 1,4 Milliarden Euro beschert. Doch was war passiert? Die Halbschwester von Fernsehstar Kim Kardashian wollte sich bei Twitter eigentlich nur erkundigen, ob sie die Einzige sei, die die Snapchat-App nicht mehr öffnen würde. Der Grund soll die Neugestaltungen der App nach einem Update sein, die nicht nur der „Snapchat“-Queen Kylie Jenner nicht passte. Bereits am Vortag wurde eine Petition gegen die neue Version des Instant-Messaging-Dienstes im Netz gestartet. Doch am Ende versöhnte sich das TV-Sternchen Kylie Jenner wieder mit Snapchat. Und so schrieb die 20-Jährige: „Liebe dich immer noch Snap. Meine erste Liebe…“ Übrigens: Auf Twitter gab die frischgebackene Mama am Tag zuvor auch ein kleines Update zu ihrem Baby Stormi. Ein Fan erkundigte sich, wie sich die Kleine so machen würde. Und Kylie antwortete: „Ihr geht’s gut! Ich starre sie immer noch den ganzen Tag an. Sie sieht genauso aus wie ich, als ich ein Baby war.“ Niedlich!

 23.02.2018, 00:00 Uhr

In den sozialen Netzwerken hat Reality-TV-Star Kylie Jenner großen Einfluss auf ihrer Follower. Mit einer einzigen Nachfrage über Twitter zur App „Snapchat“ bescherte sie dem Unternehmen jetzt einen Milliardenverlust. Aufgrund eines Updates sind aktuell viele Nutzer unzufrieden mit der App, die jetzt ein riesiges Minus an der Börse machte. Alle Details seht ihr in unserem Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema