Aktuell sorgt Kylie Jenner für viele Schlagzeilen in den USA. Die 22-Jährige wurde von „Forbes“ im Jahr 2019 als jüngste Selfmade-Milliardärin ausgezeichnet, doch diesen Titel hat das Wirtschaftsmagazin ihr nun wieder aberkannt. Der Grund: Die Reality-TV-Darstellerin soll bei den Umsatz-Angaben ihres Unternehmens „Kylie Cosmetics“ gelogen haben. Wie „Forbes“ in der Enthüllungsstory berichtet, soll sie außerdem sogar Steuererklärungen gefälscht haben. Sollte sich das als richtig herausstellen, könnte es für Kylie ziemlich problematisch werden. Denn das würde heißen, dass sie mit „Kylie Cosmetics“ Wertpapier- und Investitionsbetrug begangen hat und im Gefängnis landen könnte. Bei solch einem Vergehen müsste sie daher mit bis zu fünf Jahren Haft rechnen. Kylie selbst reagierte schnell und dementierte auf Twitter die Vorwürfe des Magazins. Mittlerweile geht sie sogar mit einem Anwalt gegen die Anschuldigungen vor. Wie sich der Kampf zwischen „Forbes“ und Kylie Jenner letztendlich entwickelt, bleibt abzuwarten.

 05.06.2020, 11:30 Uhr

Kylie Jenner wurde 2019 vom „Forbes“-Magazin zur „jüngsten Selfmade-Milliardärin“ ernannt, doch jetzt wurde ihr der Titel aberkannt. Sie solle bei ihren Umsätzen gelogen haben. Gleichzeitig wurde ihr vorgeworfen, dass sie ihre Steuererklärungen gefälscht hat. Sollte das stimmen, droht der 22-Jährigen sogar das Gefängnis. Weitere Infos zum Eklat gibt’s hier.

Titel aberkannt: „Forbes“ erhebt schwere Vorwürfe gegen Kylie Jenner

War es zu schön, um wahr zu sein? Kylie Jenner wurde 2019 eine große Ehre zueil, als sie „Forbes“ zur jüngsten Selfmade-Milliardärin kürte. Ein Titel, mit welchem sie sich nun nicht mehr schimpfen darf. Das Wirtschaftsmagazin hat ihr den Titel wieder aberkannt. In einem langen Artikel begründet „Forbes“ seine Entscheidung. Sie werfen dem Mitglied des Kardashian-Jenner-Clans vor, keine Milliardärin zu sein. Es wird vermutet, dass sie ihr „Kylie Cosmetics“-Imperium größer dargestellt habe, als es ist. Auch steht im Raum, dass sie Steuererklärungen gefälscht haben könnte. 

$ ★ Der Kontroverse zum Trotz, machte es sich Kylie Jenner jetzt an der Spitze der „Forbes“-Auflistung der bestbezahlten Promis bequem. Welche Stars hier außerdem ganz weit vorne mitspielen, das erfahrt ihr im unten stehenden Video! ★ $

Bis zu fünf Jahre Haft? Die könnten Kylie Jenner angeblich drohen!

Doch was würde passieren, sollten sich die Anschuldigen als wahr herausstellen? Einem Bericht der „OK!“ zufolge könnte der Mama der kleinen Stormi tatsächlich Gefängnis drohen. Der Grund: Wertpapier- und Investitionsbetrug. Eine Straftat, für welche wohl bis zu fünf Jahre Haft auf dem Plan stehen. Auf Twitter protestierte die Tochter von Momager Kris Jenner bereits heftig gegen die Vorwürfe des Wirtschaftsmagazins. Zudem heißt es in einer Aktualisierung der „Forbes“-Enthüllung, dass Vertreter von Kylie und Kris Jenner die Vorwürfe zurückgewiesen haben. 

Wie es zwischen den beiden Parteien wohl weitergehen wird? Spannend bleibt dieser etwas andere Fall wohl allemal. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema