Lea van Acken setzt sich bekanntlich stark für die Umwelt ein und arbeitet sogar mit der "Deutschen Umwelthilfe" zusammen. Im Interview mit "Bunte" forderte sie jetzt ein stärkeres Eingreifen der Politik und fragte: "Warum werden Verpackungen nicht zusätzlich besteuert? Das würde ein Umdenken der großen Firmen fördern. Unverpacktes Obst und Gemüse ist meist teurer als verpacktes. Das müsste gerade andersherum sein. Für mich ist da die Politik gefragt." Zudem forderte sie von der Gesellschaft, mehr darauf zu achten, den eigenen Müll auch unterwegs zu entsorgen. Sie selbst sammelt sogar Müll auf, den andere achtlos wegwerfen. Darüber hinaus lebt die Schauspielerin, die den meisten aus den Filmen "Bibi & Tina: Tohuwabohu Total" oder "Ostwind – Aufbruch nach Ora" bekannt ist, schon seit drei Jahren vegetarisch. Seit zwei Jahren ernährt sie sich sogar vegan. Dennoch sieht sie es kritisch, dass plötzlich alle auf tierische Produkte verzichten sollten. Aber auch jemand wie Lea van Acken hat eine Schwäche: Mode! Das verriet sie jetzt ebenfalls:"Da bin ich etwas inkonsequent, muss ich zugeben, denn ich feiere Mode."

 26.06.2019, 00:00 Uhr

Was für ein Einsatz: Lea van Acken forderte jetzt von der Politik, Verpackungen zu besteuern. Die Schauspielerin setzt sich schon länger für die Umwelt ein. Sie lebt vegan und wünscht sich einen Wandel in der Gesellschaft, zumindest den eigenen Müll einzusammeln. Weitere Details gibt es hier.

Forderung nach mehr Nachhaltigkeit: "Ostwind - Aufbruch nach Ora"-Darstellerin Lea van Acken setzt sich ein

Der 20-jährigen Schauspielerin ist ihr Einsatz für die Umwelt wichtig. Unter anderem der Klimaschutz liegt Lea van Acken sehr am Herzen. Auf Instagram bezeichnete sie die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg als "wahnsinnig inspirierendes, tolles, junges Mädchen" und bedankte sich für ihr Engagement. Mehr zum Thema Umweltschutz und was sie selbst beiträgt, hat sie in einem Interview mit dem Magazin "Bunte" erzählt. Die Schauspielerin forderte hier, dass Politiker mehr gegen Kunststoffverpackungen und den daraus entstehenden Verpackungsmüll tun und fragte: "Warum werden Verpackungen nicht zusätzlich besteuert? Das würde ein Umdenken der großen Firmen fördern. Unverpacktes Obst und Gemüse ist meist teurer als verpacktes. Das müsste gerade andersherum sein. Für mich ist da die Politik gefragt." Was andere achtlos wegwerfen, sammele sie sogar auf. Für diesen Müll habe sie immer einen Beutel dabei. 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lea van Acken (@lea_van_acken) am

Lea van Acken ernährt sich vegan, hat aber eine Schwäche für Mode

Lea ist aktuell in der zweiten Staffel der Netflix-Serie "Dark" zu sehen. Vielen ist die junge Schauspielerin aber auch aus "Bibi & Tina: Tohuwabohu Total" bekannt. Zum nachhaltigen Lebensstil gehört für Lea van Acken auch die Ernährung. Die 20-Jährige erzählte im Interview, dass sie nur noch pflanzliche Lebensmittel auf dem Speiseplan hat: "Ich lebe seit drei Jahren vegetarisch und seit zwei Jahren sogar vegan, das heißt, ich verzichte auch auf Eier und Milchprodukte." Die vegane Ernährungsweise auch von allen anderen zu fordern, dem steht sie aber kritisch gegenüber. Sie sei gegen solche radikale Forderungen. Einen Bereich, in dem sie nicht ganz konsequent ist, nannte die Darstellerin aber auch: Die Mode! Aber sie trage neben neuen Teilen auch Second-Hand-Kleidung und schaue sich immer nach grünen Labels um. 

⇒ Mit Bibi & Tina verzauberten Lea van Acken und andere Jungschauspielerinnen das Kinopublikum! Ein Blick zurück dazu im Video! ⇒

„Bibi und Tin“-Alarm auf der Berlinale, oder mit anderen Worten: Die „L-Gang“ auf dem roten Teppich! Am Wochenende trafen sich Lina Larissa Strahl, Lisa Marie Koroll und Lea van Acken bei einem Empfang im Rahmen der Filmfestspiele. Und die drei feiern ihre Bibi und Tina“-Reunions immer total! So schrieb Lina auf Insta: Die „Bibi und Tina“- "L Gang" (warte - Louis Held hätte auch noch mit aufs Foto gemusst) beim gestrigen Medienboard Empfang und mein Tilman und Ich bei der legendären Place to B Party mit 70ties touch. Danke für diesen tollen Abend.“ Für die 20-Jährige Schauspielerin und Sängerin war es ein kurzer Besuch auf dem Berliner Filmfest, denn sie erklärte auf Insta: „Für mich ist die Berlinale nun auch schon vorbei, schließlich geht die Tour am Freitag los!“ Und darauf freuen sich ihre Strahler bestimmt schon total! Doch für ihre Kollegin Lea van Acken ist die Zeit in Berlin noch nicht vorbei: In ihren Insta-Storys zeigt die 18-Jährige Einblicke in ihren Alltag auf der Berlinale. Die Schauspielerin ist nicht nur in der deutschen Netflix Erfolgs-Serie „Dark“ zu sehen, sondern hat erst im November 2017 den „New Faces“-Award“ von der Zeitschrift „Bunte“ erhalten. Läuft also bei ihr! Die dritte im Bunde, Lisa Marie Koroll präsentierte bereits am 8. Februar ihren neuen Film „Heilstätten“, der am 22. Februar in die Kinos kommt. Aber egal, an welchen Projekten die Jungstars gerade arbeiten, schön, wenn sich die „L-Gang“ immer mal wieder trifft und zusammen hält.

Das könnte dich auch interessieren: