Lena Meyer-Landrut Lena Meyer-Landrut wurde über Nacht zu einem gefeierten Star. Da sie den „Eurovision Song Contest 2010“ gewann, gehört sie seitdem zu den erfolgreichsten Sängerinnen in Deutschland. Über ihren Instagram-Account können ihre Fans seit vielen Jahren ihr Leben, ihre Karriere und die Verwandlung von einem hübschen Mauerblümchen zu einer waschechten Mode-Ikone mitverfolgen. Doch hinter der Künstlerin verbirgt sich so viel mehr! Als Lena Meyer-Landrut ist sie national bekannt, dabei hat sie noch weitere Vornamen: In ihrem Pass steht nämlich Lena Johanna Therese Meyer-Landrut geschrieben. Ein weiterer Fakt ist, dass die heute 29-Jährige mit ihrer Mutter Daniela in Hannover aufwuchs. Ihr Vater Ladislas verließ die Familie als Lena noch ein Küken war. Zu ihrer Mutter hat Lena ein sehr inniges Verhältnis, was man von der Beziehung zu ihrem Vater nicht behaupten kann. Wie damals schon unter anderem „tz.de“ berichtete, betonte die Musikerin nach ihrem ESC-Erfolg, dass sie ihren Papa seit sage und schreibe 16 Jahren nicht mehr gesehen habe. Und wusstet ihr das über Lena? Vor ihrem großen Durchbruch als Sängerin feierte sie schon kleine Erfolge als Schauspielerin in RTL-Doku-Soaps wie beispielsweise „K11 - Kommissare im Einsatz“ und „Richter Alexander Hold“. Die „The Voice Kids“-Jurorin brachte bisher jedes ihrer veröffentlichen Alben zum Erfolg. So landete sie mit ihren Alben bisher mindestens auf dem zweiten Platz in den deutschen Charts. Auf ihrem Instagram-Kanal hat Lena Meyer-Landrut bereits über 3,7 Millionen Follower. Ihr Privatleben ist ihr dennoch heilig. Etliche Jahre war sie mit ihrem damaligen Freund Max von Helldorff zusammen, machte ihre Liebe zu ihm allerdings erst nach einigen Jahren öffentlich. Im Januar 2019 gab die „don’t lie to me“-Interpretin allerdings nach acht Jahren Beziehung ihre Trennung bekannt. Wie „BILD“ berichtete, soll sie schon einen neuen Mann an ihrer Seite haben. Hierbei handelt es sich um keinen Geringeren als den ebenfalls erfolgreichen Musiker Mark Forster. Mit ihm soll die Sängerin zudem ein Kind bekommen haben. Neben ihrer Karriere als bekannte Musikerin, setzt sich Lena Meyer-Landrut auch für den Tierschutz und Klimaschutz ein. Lena als Kleinkind:

 27.02.2021, 11:00 Uhr

Lena Meyer-Landrut ist nicht nur eine gefeierte Sängerin, sondern auch eine erfolgreiche Influencerin. Neben der Musik setzt sich die 29-Jährige auch für den Tierschutz und Klimaschutz ein. Aber sie hat noch mehr Überraschungen in petto, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die spannenden Fakten über Lena gibt’s hier.

Lena Meyer-Landrut: Sie war schon vor Gericht im TV

Lena Meyer-Landrut wurde mit ihrem Triumph beim  „Eurovision Song Contest“ im Jahr 2010 über Nacht berühmt und sorgt aktuell mit ihrem Liebesleben für viel Gesprächsstoff. Denn Medienberichten zufolge soll die erfolgreiche Musikerin inzwischen mit Mark Forster verheiratet sein und sogar Nachwuchs bekommen haben. Doch bevor sie mit ihrer Musik den „ESC“ gewann, war sie in einem anderem Bereich tätig: Bei der Serie „K11 - Polizisten im Einsatz“ sowie der Gerichtsshow „Richter Alexander Hold“ hatte sie jeweils kleinere Rollen. Doch ihre Experimente in Sachen TV-Trash möchte Lenas Managment nicht kommentieren und ließ sogar ein YouTube-Video mit einem ihrer Gerichtsshow-Auftritte löschen. Ihre schauspielerische Leistung in den Serien verriet jedoch nichts von dem Talent, das wenige Monate später von Stefan Raab bei „Unser Star für Oslo“ entdeckt wurde.

Lenas größte Wünsche: Ein eigener Bauernhof und eine Harley Davidson

Lena Meyer-Landrut wuchs als Einzelkind in Hannover bei ihrer alleinerziehenden Mutter auf. Ihr Vater verließ die Familie, als sie zwei Jahre alt war. Sie stammt übrigens aus einer erfolgreichen Familie: Ihr Großvater ist Dr. Andreas Meyer-Landrut, ehemaliger deutscher Diplomat und Botschafter in Russland. Ihr Onkel, Nikolaus Meyer-Landrut, ist ebenfalls ein deutscher Diplomat. Seit September 2020 fungiert er als Botschafter der Europäischen Union in der Türkei. Zwar wollte die 29-Jährige schon immer im Showgeschäft arbeiten, doch ihre größten Wünsche als Kind waren ein Bauernhof und eine Harley Davidson, wie sie in einem Interview gegenüber dem „ZEITMagazin“ verriet.

Was sind die Lenaisten? Alles über Lenas besondere Fangemeinde

Wusstest ihr, dass Lena Im Jahr 2008 eine Woche im Meditationsurlaub im Kloster von Taizé, einem ökumenischen Männerorden, verbrachte? In den französischen Ort pilgern jährlich mehrere tausend gläubige Menschen. Lenas Kette mit den Symbolen Taube und Kreuz, die sie um den Hals trug, als sie 2010 den „Eurovision Song Contest“ gewann, ist ein Andenken an den Pilgerort. Die Sängerin hat eine internationale Fangemeinde. Einige ihrer Fans haben sogar einen eigenen Verein gegründet. Im „Lenaisten e.V.“ haben sich nämlich über 200 Mitglieder aus insgesamt 11 Ländern versammelt, um ihren Lieblingsstar zu feiern. Kleidertechnisch hat es Lena am liebsten gemütlich. Im Interview mit „Glamour“ verriet sie, dass sie am liebsten Leggings, Turnschuhe und Hoodies trägt. Außerdem gab die „Satellite“-Sängerin auf Instagram zu, ein waschechter „Potterhead, also ein „Harry Potter“-Fan, zu sein!

Das könnte dich auch interessieren: