Leni Klum ist gerade erst neben Mama Heidi auf dem Cover der deutschen „VOGUE“ richtig groß rausgekommen und seither gefragter denn je. Einer großen Karriere als Model steht also nichts mehr im Weg. Doch was sagt ihr Opa Günther Klum zu dem Werdegang seiner 16-jährigen Enkelin? Immerhin ist er Chef der Modelagentur ONEeins fab Management. Gegenüber „Gala“ sprach der 75-Jährige nun über den neuen Ruhm der nächsten Generation und verriet direkt, dass es für ihn nichts Neues war. „Für mich war das keine Überraschung, da ich schon seit längerer Zeit weiß, dass Leni Spaß am Modeln hat. Ihr Cover auf der wichtigsten Modezeitschrift der Welt ist sehr gelungen und macht meine Frau und mich stolz“, verriet der Vater von GNTM-Chefin Heidi Klum. Ob Leni aber beim Modeln bleibt oder sie doch einen anderen Weg einschlagen wird, da ist sich Günther Klum noch nicht sicher, wie er gestand. Doch schon jetzt weiß er, wie Leni es schaffen kann, Karriere zu machen. Dafür braucht es seiner Meinung nach vor allem einen richtigen Umgang mit den sozialen Medien: „Modeln ist heute nicht einfach nur modeln. Man muss auch Influencerin sein, andersherum müssen Influencer auch modeln. Mit dieser Kombination wird Leni jeden Job meistern.“ Einen wichtigen Tipp gab der stolze Großvater von Leni Klum ebenfalls noch mit auf den Weg: „Mein Rat an Leni ist: Bleibe dir selber treu und gehe deinen Weg.“ Bei so viel Unterstützung von ihren Großeltern und auch ihrer Mutter, Supermodel und GNTM-Chefin Heidi Klum, steht Leni Klum offenbar eine große Karriere bevor.

 29.12.2020, 11:52 Uhr

Günther Klum ist ein alter Hase, was die Modelbranche angeht, und war auch schon bei der Karriere seiner Tochter Heidi Klum nicht unbeteiligt. Nun gab der Chef der Agentur „ONEeins fab Management“ der „Gala“ ein Interview und verriet, was er über die Karrierechancen seiner Enkelin Leni denkt. Welche wichtigen Ratschläge er der 16-Jährigen mit auf den Weg gibt, damit sie erfolgreich wird, erfahrt ihr bei uns.

Leni Klum auf dem Cover der deutschen „VOGUE“: Opa Günther Klum ist stolz, aber nicht überrascht

Erst seit kurzer Zeit kennt alle Welt das Gesicht von Leni Klum, das in den Jahren zuvor von Mama Heidi Klum so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit herausgehalten wurde. Seit die 16-Jährige an der Seite ihrer berühmten Mutter auf dem Cover der deutschen „VOGUE“ richtig groß rausgekommen ist, sind sich viele Fans und Beobachter sicher: Hier können wir beobachten, wie ein neuer Stern in der Modelwelt aufgeht. Zum Karrierestart seiner Enkelin äußerte sich nun auch ihr Opa Günther Klum gegenüber der „Gala“. Als Chef der Modelagentur ONEeins fab Management ist der 75-Jährige vom Fach und verriet, dass Lenis Ambitionen für ihn nichts Neues waren. „Für mich war das keine Überraschung, da ich schon seit längerer Zeit weiß, dass Leni Spaß am Modeln hat. Ihr Cover auf der wichtigsten Modezeitschrift der Welt ist sehr gelungen und macht meine Frau und mich stolz“, erzählte der Vater von GNTM-Chefin Heidi Klum im Interview mit dem Magazin.

Karrieretipps vom Opa: Mit dem richtigen Umgang mit Social Media kann Leni Klum es schaffen

Wie Leni Klumes schaffen kann, eine große Karriere im Modebusiness hinzulegen, hat nach der Meinung von Günther Klum viel mit dem richtigen Umgang mit den sozialen Medien zu tun, die viel verändert hätten: „Modeln ist heute nicht einfach nur modeln. Man muss auch Influencerin sein, andersherum müssen Influencer auch modeln. Mit dieser Kombination wird Leni jeden Job meistern.“ Einen Nachteil sieht der Opa der 16-Jährigen in der Social-Media-Welt demnach auch, nämlich Mobbing und Hater, die Personen zu ihren Zielscheiben machen. Jeder, nicht nur seine Enkelin, sollte diese Hassnachrichten am besten gar nicht erst lesen und vor allem nicht darauf reagieren. Diese Empfehlung gilt für alle, aber speziell für Leni hat ihr Großvater auch noch einen wichtigen Tipp: „Mein Rat an Leni ist: Bleibe dir selber treu und gehe deinen Weg.“ Das sollte dem Nachwuchsmodel mit so viel Unterstützung von ihren Großeltern, ihrer Mama Heidi Klum und vielen neuen Fans nicht schwerfallen!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema