Nachdem aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus’ in Deutschland die RTL-Live-Shows „Let’s Dance“ und „Deutschland sucht den Superstar“ bereits am vergangenen Wochenende unter erschwerten Bedingungen noch gerade so stattfinden konnten, fragen sich nun viele: Was nun? Während die österreichische Version von „Let’s Dance“ bereits abgesetzt wurde, soll es bei uns aber weitergehen. Das erklärte nun RTL-Geschäftsführer Jörg Graf im Interview mit DWDL.de. Er ging hier auch nochmal auf das Veranstaltungsverbot der Stadt Köln ein, immerhin werden hier beide Sendungen produziert: „Wir gehen davon aus, dass diese Shows nicht betroffen sind, weil wir bereits frühzeitig und vorsorglich beispielsweise auf Publikum verzichtet haben. Und jetzt auch auf Familie und Freunde. Wir agieren so verantwortungsvoll wie möglich.“ Und auch Kritikern, die das Unterhaltungsfernsehen in diesen Tagen als irrelevant bezeichnen, hatte Graf etwas entgegenzubringen, als er klarmachte: „Ich halte es für absolut wichtig und richtig, den Menschen bei der enormen Menge an Information auch einmal eine Atempause zu geben.“ Und so freuen sich sicher schon jetzt viele Zuschauer beispielsweise auf eine neue Folge von „Let’s Dance“, unter anderem mit der einstigen „Cindy aus Marzahn“-Darstellerin Ilka Bessin, die unter den Augen von Profitänzer Erich Klann derzeit ein extrem intensives Cardio-Workout absolvieren muss.

 17.03.2020, 09:41 Uhr

Das Coronavirus zwingt viele von uns, komplett daheim zu bleiben. Bars, Restaurants, Discos, teils sogar Geschäfte und Fitnessstudios haben geschlossen. Was uns bleibt, ist der gemütliche Abend vor dem Fernseher. Doch sind Live-Shows wie „Let’s Dance“ und DSDS in Gefahr? RTL gab nun erstmal Entwarnung. Mehr Details gibt’s hier.

Alle Folgen von „Let’s Dance“ und DSDS gibt’s auch auf TVNOW.de

Wie soll es mit den RTL-Live-Shows „Let’s Dance“ und DSDS weitergehen?!

Die Ausbreitung des Coronavirus und die Maßnahmen, die dagegen ergriffen werden, betreffen in einem großen Ausmaß natürlich auch die Unterhaltungsbranche. Am vergangenen Wochenende gingen die beiden RTL-Live-Shows „Let’s Dance“ und „Deutschland sucht den Superstar“ über die Bühne, allerdings ohne Publikum im Saal. Jetzt hat sich die Situation weiter verschärft und deshalb fragen viele, wie es weitergehen soll. Werden die Shows doch noch abgesetzt, wie es mit dem österreichischen Pendant zu „Let’s Dance“ schon geschehen ist? RTL-Geschäftsführer Jörg Graf nahm in einem Interview mit dem Branchenmagazin DWDL.de jetzt Stellung und erklärte: „Wir gehen davon aus, dass diese Shows nicht betroffen sind, weil wir bereits frühzeitig und vorsorglich beispielsweise auf Publikum verzichtet haben. Und jetzt auch auf Familie und Freunde. Wir agieren so verantwortungsvoll wie möglich.“ Dabei bezieht er sich auch auf das Veranstaltungsverbot der Stadt Köln, in der beide Shows produziert werden.

★ Bei der „Let’s Dance“-Show am vergangenen Wochenende gab es kein Publikum und Teilnehmer Luca Hänni sorgte mit einer Trennung für Schlagzeilen, wie ihr im unten stehenden Video noch einmal sehen könnt. ★

„Atempause” für die Menschen: Darum findet RTL es wichtig, mit den Shows weiterzumachen

Ist Unterhaltung wie durch „Let’s Dance“ in solchen Situationen, wie wir sie jetzt erleben, irrelevant? Das fragen zumindest einige Kritiker. Aber das sieht Graf anders und begründet seine Einstellung so: „Ich halte es für absolut wichtig und richtig, den Menschen bei der enormen Menge an Information auch einmal eine Atempause zu geben.“ Auf eine solche Atempause freuen sich sicherlich schon viele „Let’s Dance“-Zuschauer, die in der neuen Folge dann unter anderem die frühere „Cindy aus Marzahn“-Darstellerin Ilka Bessin erleben werden. Um ihre Ausdauer zu erhöhen, muss Ilka sich derzeit mit einem besonders intensiven Cardio-Workout beschäftigen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Let's Dance | RTL.de (@letsdance) am

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema