Verstorbener Mac Miller: Dokumentation über sein Leben geplant!
 06.06.2019, 11:44 Uhr

Sie wird alte Wunden wieder aufreißen und uns trotzdem in Erinnerung schwelgen lassen: Ein Filmemacher plant eine Dokumenation über den verstorbenen Rapper Mac Miller. Inwiefern Fans hier ihre Ideen einbringen dürfen, erfahrt ihr bei uns.

Fans dürfen bei der Dokumentation über Mac Miller mitsprechen

Im September 2019 wurde der amerikanische Rapper Mac Miller leblos in seinem Haus nahe Los Angeles aufgefunden. Als Todesursache stellte man bei dem 26-Jährigen später eine Überdosis von Drogen und Alkohol fest. Nun sollen seine letzten Lebensjahre für seine Fans öffentlich gemacht werden. So kündigte der Filmemacher CJ Wallis laut „Mix1“ auf Twitter an, eine Dokumentation über das Werk und Leben von Mac Miller drehen zu wollen: „Im Laufe des nächsten Jahres werde ich Interviews und anderes Material sammeln, um eine abschließende Dokumentation für Mac Millers Familie, Freunde und Fans zu drehen.“ Zudem bat er die Fans, ihm Namen von Personen zu nennen, die in dem Film vorkommen sollen.

Wird Mac Millers Ex-Freundin Ariana Grande auch in der Dokumentation zu sehen sein?

Ariana Grande, mit der Miller rund anderthalb Jahre zusammen war, hatte nach seinem Tod einen herzzerreißenden Tribut auf ihrem Social-Media-Account veröffentlicht: „Ich habe dich von dem Tag an geliebt, an dem ich dich mit 19 Jahren getroffen habe und das werde ich auch immer tun. Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr da bist. Ich kann es einfach nicht fassen", schüttete die „No Tears Left To Cry“-Hitmacherin ihren Fans ihr Herz aus. „Wir haben darüber geredet. So viele Male. Ich bin so wütend, ich bin so traurig, ich weiß nicht, was ich tun soll. Du warst mein bester Freund. So lange. Mehr als jeder andere. Es tut mir so leid, dass ich dir deinen Schmerz nicht nehmen konnte. Das wollte ich wirklich.“ Mac Miller habe die „gütigste Seele“ gehabt und „Dämonen, die er nicht verdient habe“. Ariana Grande fügte außerdem hinzu: „Ich hoffe, dir geht es jetzt gut. Ruhe.“ Ob auch sie Teil der Doku sein wird, ist noch nicht bekannt.

BANG Showbiz

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema