Olivia Rodrigo Die Erfolgsgeschichte von Olivia Rodrigo und ihrer Debütsingle „drivers license“ geht weiter. Die Sängerin hat schon diverse Rekorde eingestellt, unter anderem auch einen von Ariana Grande. Nun verkündete Spotify, dass der Hit innerhalb einer Woche so oft gehört wurde, wie kein Lied zuvor. Wahnsinn! Auch bei Amazon Music wurde „drivers license“ in der ersten Woche so oft gehört, wie kein Song auf der Welt zuvor. Die Anfragen über Alexa danach sprengten ebenfalls alle Rekorde. Der Disney-Star scheint noch nicht so richtig begriffen zu haben, wie groß ihr Erfolg ist. Via Twitter bedankte sie sich zuletzt und schrieb: „Danke, Leute, dass ihr das Lied hört. Oh mein Gott, ich kann das nicht begreifen.“ Damit aber nicht genug: Via Instagram teilte die erst 17-Jährige ihre Reaktion, als sie erstmals ihren Song im Radio hören konnte. Sie war so überrascht und glücklich, dass ihr ein kleiner Jubelschrei entfuhr. Nachdem sich auch schon Taylor Swift als Fan der jungen Musikerin geoutet hat, folgte nun der nächste prominente Anhänger: Halsey! Die schickte Olivia, offenbar als Gratulation zu ihren Erfolgen, sogar einen Kuchen mit ihrer „drivers license“, also mit ihrem Führerschein. Und nun heißt es für Olivia Rodrigo und ihre Fans einfach nur genießen und abwarten, welche Rekorde und Erfolge als nächstes auf sie zukommen.

 19.01.2021, 12:34 Uhr

Olivia Rodrigo lebt aktuell ihren Traum. und feiert ihren Mega-Erfolg! Die Schauspielerin hat kürzlich ihre Debütsingle „drivers license“ veröffentlicht und knackt damit immer mehr Rekorde. Das vermeldeten nun Spotify und Amazon Music. Alle Details verraten wir euch hier.

Großer Erfolg: Olivia Rodrigo bricht mit ihrem Song "drivers license" Rekorde

Stellt euch vor, ihr habt einen Hit geschrieben. Aber nicht nur irgendeinen Hit, sondern einen Song, der Rekorde über Rekorde bricht. Es ist ein Gefühl, das Olivia Rodrigo gerade vermutlich erstmal realisieren muss. Die "High School Musical: Das Musical: Die Serie"-Darstellerin veröffentlichte erst kürzlich ihren Song "drivers license". Dass das Lied ein Erfolg sein würde, kristallisierte sich schnell heraus. So brach Olivia einen Rekord von Ariana Grande, indem sie die weibliche Künstlerin mit den meisten Streams auf einen Song in nur einem Tag in der US-Spotify-Geschichte wurde. Doch damit scheint der Superlativ-Marathon erst begonnen zu haben, denn es geht weiter!

Olivia Rodrigo lässt andere Künstler bei Spotify und Amazon Music hinter sich 

Wie Spotify in einem Tweet bekannt gab, konnte sich die Sängerin mit "drivers license" den Rekord für den am häufigsten gestreamten Song in einer Woche auf der Musikplattform sichern. Und ja, auch bei Amazon Music zeichnet sich dieser Erfolg ab: So wurde kein Lied weltweit häufiger an einem Tag bei Alexa angefragt und auch darf sich Olivia über das größte Streaming-Debüt in einer Woche bei dem Anbieter freuen.  

Wenn ein Highlight das nächste jagt, dann dürfte es in der Tat schwer fallen, das Geschehene zu realisieren. Und ja, es geht für den HSMTMTS-Star munter weiter: So zeigte sie in ihrer Insta-Story jetzt, dass ihr Kollegin Halsey einen Kuchen mit Glückwünschen zukommen ließ. Was für eine Ehre! Rekorde von Ariana Grande brechen und von Stars wie Taylor Swift und Halsey beglückwünscht werden? Da wundert es kaum, wenn Olivia Rodrigo vielleicht noch etwas braucht, um all das sacken zu lassen. Auch wir sagen: Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg! 

➔ Wie der Song überhaupt entstanden ist, das erfahrt ihr mit einem Klick ins unten stehende Video! 

Olivia Rodrigo Nachdem Olivia Rodrigo mit ihrem Song „drivers license“ große Erfolge feiern durfte und sogar einen Rekord von Ariana Grande knackte, sprach die Musikerin jetzt gegenüber „Apple Music“ über den Entstehungsprozess ihres Hits. Der war allem Anschein nach sehr intensiv. Und so verriet die 17-Jährige: „Ich bin mit meinem Auto durch die Nachbarschaft gefahren und habe sehr traurige Lieder gehört und geweint. Als ich Zuhause war, dachte ich mir: ‚Vielleicht schreibe ich einen Song darüber, wie ich im Auto geweint habe.‘“ Tja, gesagt, getan und so entstand am Ende ihre Debüt-Single „drivers license“, die wirklich sehr emotional ist. Inzwischen hat die Disney-Schauspielerin offenbar auch schon einen ganz großen Fan: Taylor Swift. Die teilte nämlich ein Cover, welches Olivia von ihrem Song „Cruel Summer“ aufgenommen hat, in ihrer Story und bedankte sich sogar dafür. Für die erst 17-Jährige war das zu viel und so fing sie vor Freude laut an zu schreien. Hinzu kam, dass Taylor auch noch ein Foto auf Instagram kommentierte, was Olivia erneut überglücklich machte. Und so erklärte sie weiter: „Ich habe, seit ich denken kann, zu ihr aufgesehen. Es war so süß von ihr, das zu machen.“ Und wer weiß? Vielleicht bahnt sich da sogar eine baldige Kooperation an.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema