Die Stimmen sind gezählt und mittlerweile ist es offiziell: US-Präsident Donald Trump muss das Weiße Haus bald für seinen Nachfolger Joe Biden räumen. Doch neusten Gerüchten zufolge, könnte der 74-Jährige dabei bedeutend mehr als nur die Wahl verloren haben! Reicht seine Frau Melania Trump jetzt etwa auch noch die Scheidung ein? Dies behauptete nun zumindest Trumps ehemalige Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman gegenüber der „Daily Mail“. „Melania zählt jede Minute, bis er aus dem Amt ist und sie sich scheiden lassen kann“, erklärte sie so. Laut Newman konnte die 50-Jährige diesen Schritt nicht vorher wagen, da Donald Trump sich sonst öffentlich gerächt hätte. Die ehemalige Mitarbeiterin des Unternehmers kenne das Paar demnach bereits seit den ersten Dates. In den vergangenen 17 Jahren beobachtete sie laut eigener Aussage daher Einiges, das einen „umhauen würde“. So sollen sich Melania und Donald durchaus manchmal mögen, doch kurze Zeit später hänge der Haussegen in der „merkwürdigen Ehe“ auch schon wieder schief. Es bleibt also vorerst abzuwarten, ob Donald und Melania Trump auch nach der verlorenen US-Wahl ein Ehepaar bleiben.

 09.11.2020, 12:15 Uhr

Lässt sich Melania Trump jetzt etwa von Donald Trump scheiden? Die First Lady soll laut einer ehemaligen Mitarbeiterin des Unternehmers schon länger unglücklich in der Ehe sein und nun, nach der verlorenen US-Wahl, die Scheidung einreichen. Doch was hat es damit wirklich auf sich? Alle Details gibt es hier.

Donald Trump könnte in naher Zukunft mehr verlieren als den Sitz im Weißen Haus

Mittlerweile ist es laut Medien amtlich: US-Präsident bleibt nicht Donald Trump, sondern sein Kontrahent Joe Biden wird kommendes Jahr den Sitz im Weißen Haus und damit die Rolle des Staatsoberhauptes übernehmen! Donald Trump wird seine Sachen packen müssen und Gerüchten zufolge soll der 74-Jährige dabei sogar mehr verlieren als nur die Wahl. Seine Frau Melania Trump will angeblich so bald wie möglich die Scheidung einreichen! Dies behauptete nun zumindest eine ehemalige Mitarbeiterin des Unternehmers. So gab Omarosa Manigault Newman gegenüber der "Daily Mail" folgendes Statement ab: "Melania zählt jede Minute, bis er aus dem Amt ist und sie sich scheiden lassen kann."

Wird Melania Trump sich etwa von Donald scheiden lassen?

Laut Newman ist es der 50-jährigen Melania Trump bisher nicht möglich gewesen, diesen Schritt schon vorher zu wagen, da sie den aktuellen US-Präsidenten sonst bloßgestellt hätte und dieser sich vielleicht öffentlich an ihr gerächt hätte. Die ehemalige Mitarbeiterin soll das Paar seit über 17 Jahren kennen und beobachtete laut eigener Aussage einige Dinge, die einen "umhauen würden". Die beiden sollen sich zwar durchaus mögen, doch kurze Zeit später hänge der Haussegen in der "merkwürdigen Ehe" wieder schief. Es bleibt allerdings noch abzuwarten, ob Donald und Melania Trump auch nach der verlorenen US-Wahl ein Ehepaar bleiben oder ob die First Lady den großen Schritt in Richtung Trennung tatsächlich wagen wird. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema