Die einen fanden es genial, die anderen wohl einfach nur peinlich! Doch so oder so: Das TV-Duell "Pocher vs. Wendler" sorgte auf jeden Fall für reichlich Aufmerksamkeit. Immerhin schalteten knapp 4,22 Millionen Zuschauer live ein, um mit anzusehen, wie Oliver Pocher und Michael Wendler in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antraten. Während sich RTL über die super Quote und Oli sogar über den Sieg freuen durften, ging auch Michael Wendler am Ende definitiv nicht leer aus. Denn wie die "Bild" nun berichtet, wurde der "Sie liebt den DJ"-Star für die öffentliche Niederlage ziemlich gut entlohnt. So kassierte Michael angeblich 150.000 Euro Gage, während Oliver Pocher, der bereits einen gut dotierten Exklusivvertrag mit RTL besitzt, keine zusätzliche Bezahlung für die Show bekam. Und auch die Wendler-Doku rund um den Schlagerstar und seine Freundin Laura, die im Anschluss an das TV-Spektakel ausgestrahlt wurde, soll nochmal 100.000 Euro auf das Konto des Paares gespült haben. Gelohnt hat sich das also offenbar auf jeden Fall!

 03.03.2020, 16:41 Uhr

Beim TV-Duell "Pocher vs. Wendler" konnte sich Comedian Oliver Pocher am Ende als Sieger feiern lassen. Auch der Sender RTL freute sich dank der guten Quote. Und selbst Michael Wendler konnte von seiner TV-Niederlage profitieren. So wurde jetzt bekannt, was der Schlagerstar für den Auftritt kassierte. Erfahrt hier mehr.

"Pocher vs. Wendler" gibt’s auch nochmal in voller Länge auf TVNOW.de zu sehen.

Oliver Pocher & Michael Wendler lieferten sich mit „Pocher vs. Wendler“ ein Duell vor 4,22 Millionen Zuschauern

Egal, ob das Kriegsbeil zwischen Michael Wendler und Oliver Pocher nun wirklich begraben ist oder nicht: Gelohnt hat sich der Zirkus, der mit provokativen Instagram-Parodien des Komikers begonnen hat, allemal. Am vergangenen Sonntag schalteten beim Showdown „Pocher vs. Wendler“ unglaubliche 4,22 Millionen Zuschauer RTL ein. Den Sieg holte sich nach zahlreichen Spielrunden Oli Pocher, den Sympathiepreis in Augen einiger Fans dagegen dessen Ehefrau Amira. Und Michael? Für ihn hat sich das Spektakel wohl insbesondere finanziell gelohnt. 

150.000 Euro Gage: So profitierte Michael Wendler vom großen Pocher-Beef 

Laut „BILD“ soll er 150.000 Euro Gage für die heiß diskutierte RTL-Sendung eingesackt haben. Und nicht nur das: Auch auf Social Media dürften wohl alle Beteiligten ordentlich profitiert haben. So knackte Beef-Initiator Oliver Pocher auf Instagram sogar die Eine-Million-Abonnenten-Marke. Er selbst produzierte die Sendung mit seiner – laut Medien neu gegründeten – Firma „Pool of Brainz“ und kassierte wohl keine Gage. Allerdings gibt es dem „BILD“-Bericht zufolge einen Exklusiv-Vertrag mit dem Sender, der einiges auf das Konto des Scherzkekses spülen dürfte. 

Und was ist Fans wiederum nach Ende des Streits geblieben? Zumindest ein Ohrwurm von „Egal“ und viele lustige Instagram-Posts, die wir uns immer wieder gern anschauen werden – von diesem niedlichen Friedensküsschen mal ganz zu schweigen!

★ Trotz kurzer Promophase sicherte sich RTL mit „Pocher vs. Wendler“ Traumquoten. Das Netz reagierte auf die Show gespalten. Die lustigsten Tweets zur Sendung gibt’s im unten stehenden Clip für euch! ★

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema