Michael Wendler Finanziell läuft es für Michael Wendler schon länger nicht mehr rund. Er hat Schulden beim Finanzamt, musste laut „BILD“-Informationen seine Villa in Florida sowie sein Speedboot und ein Motorrad verkaufen. Nun könnte ein weiteres Sümmchen auf ihn zukommen! Denn eine Trockenbau-Firma aus Dorsten hat den Schlager-Star auf 25.000 Euro verklagt. Die Handwerker hatten den Auftrag, Arbeiten an der Villa des 48-Jährigen in Dinslaken durchzuführen, doch die Rechnungen hat der „Egal“-Interpret nie begleichen, heißt es. Stattdessen soll er der Firma mangelhafte Arbeit vorgeworfen haben und es soll negativ über ihn gesprochen worden sein. Daher verlangt er jetzt Schmerzensgeld, heißt es laut Medienberichten. Doch Michael Wendler selbst meldete sich dazu nun auf Telegram zu Wort und schilderte den Fall anders. Der Rechtsstreit ist schon mehrere Jahre alt und war seiner Aussage zufolge von ihm gewonnen worden. Nun klagte die Firma nochmal und sein Rechtsanwalt kam nicht zur Verhandlung. Daher wurde das Urteil gegen den Sänger ausgesprochen. Doch der Ehemann von Laura Müller gibt sich zuversichtlich und erklärte so: „Wenn der Rechtsanwalt nicht da ist, dann hat der Richter keine andere Möglichkeit, als so zu entscheiden, obwohl wir hier die Sache ganz klar gewonnen hätten. Das macht aber gar nichts. Es wird jetzt ein Einspruch eingelegt gegen dieses Versäumnisurteil und dann gibt es einen neuen Prozesstermin.“ Darüber hinaus machte er klar, dass er keine 25.000 Euro bezahlen müsse und stellte über die Berichterstattung fest: „Klassischer Fall von Lügen-Presse.“ Wie es in dieser Verhandlung rund um Michael Wendler weitergeht, wird die Zeit zeigen.

 15.04.2021, 12:09 Uhr

Michael Wendler macht schon längst keine Schlagzeilen mehr mit seiner Musik, sondern eher mit Verschwörungstheorien und seinen angeblichen Schulden. Jetzt heißt es, er muss einer Trockenbaufirma 25.000 Euro zahlen. Doch der Schlager-Star selbst spricht bei der Thematik von „Lügen-Presse“ und schätzt das Verfahren mit der Baufirma via Telegram ganz anders ein. Erfahrt die Details bei uns!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema