Miley Cyrus Miley Cyrus trauert um ihre geliebte Hündin. Die Sängerin hat viele Haustiere, doch von ihrer Hundedame Mary Jane musste sie sich jetzt leider verabschieden. Auf Instagram postete sie eine Bilderreihe mit Schnappschüssen des Vierbeiners und unterlegte sie mit einem selbstgeschriebenen Song, der den Titel „Mary Jane“ trägt. Dazu schrieb sie unter anderem: „Musik ist meine Medizin. Dieser Song dreht sich um Verlust und Herzschmerz. Den ich derzeit nach Mary Janes Tod erlebe.“ Vor über einem Jahr wurde bei ihrer Hündin Krebs diagnostiziert, seither hatte sie mehrere Tumore und musste laut Miley nun eingeschläfert werden, um ihr weitere Schmerzen zu ersparen. In ihrer Instagram-Story teilte „Malibu“-Interpretin auch einen langen, emotionalen Text über den Tod ihrer Hündin. Unter anderem heißt es hier: „Als sie ihren letzten Atemzug tat, habe ich ihr wiederholt dafür gedankt, wer und was sie für mich war. Sie war etwas mehr als ein Freund oder Familienmitglied. Etwas ganz anderes. Man kann es nicht definieren. Unsere Verbindung war rein GÖTTLICH. Eine unvergleichliche Liebe.“

 08.01.2021, 13:05 Uhr

Miley Cyrus trauert um ihre Hündin Mary Jane. Der Vierbeiner musste sterben, nachdem vor über einem Jahr die Diagnose Krebs gestellt wurde. Auf Instagram verlieh die „Malibu“-Interpretin ihrer Trauer Ausdruck und postete einen emotionalen Beitrag samt einem eigenen Song. Erfahrt hier mehr Details.

Miley Cyrus in Trauer: Abschied von ihrer geliebten Hündin Mary Jane

Miley Cyrusist in tiefer Trauer, die wohl jeder nachfühlen kann, der ein geliebtes Haustier verloren hat. Dass die Musikerin Tiere sehr mag und viele bei sich Zuhause beherbergt, ist kein Geheimnis. Zu diesem Kreis ihrer vierbeinigen Freunde gehörte auch die Hundedame Mary Jane, kurz MJ, die nun leider verstorben ist. Auf Instagram verabschiedete sich die 28-Jährige mit zahlreichen Aufnahmen von ihrer Hündin. Unterlegt sind die Bilder mit einem Song, den Miley nach eigenen Angaben vor Jahren in Malibu über die Fellnase schrieb. Die Sängerin erklärte zu dem Lied: „Musik ist meine Medizin. Dieser Song dreht sich um Verlust und Herzschmerz. Den ich derzeit nach Mary Janes Tod erlebe.“ MJ sei eine „wahre Königin” gewesen, die niemals vergessen und für immer vermisst werden würde.

„Mehr als ein Freund”: So emotional schreibt Miley Cyrus über die Liebe zu ihrem Hund

Beim Betrachten ihrer Instagram-Storys wird deutlich, dass sich Miley Cyrus vermutlich einiges von der Seele schreiben muss, um die Trauer zu verarbeiten. Sie erzählte so, dass vor über einem Jahr bei Mary Jane Krebs diagnostiziert wurde. Die Hündin habe seitdem mehrere Tumore gehabt. In dem langen, emotionalen Text ist unter anderem zu lesen, dass der Pitbull ihre beste Freundin auf der ganzen Welt gewesen sei: „Als sie ihren letzten Atemzug tat, habe ich ihr wiederholt dafür gedankt, wer und was sie für mich war. Sie war etwas mehr als ein Freund oder Familienmitglied. Etwas ganz anderes. Man kann es nicht definieren. Unsere Verbindung war rein GÖTTLICH. Eine unvergleichliche Liebe.“ Mary Jane habe sie immer gerettet, wenn ihr Herz gebrochen war. Wir hoffen, dass die Vielzahl an Erinnerungen an die Hündin Miley ein bisschen trösten und ihr durch diese schwere Zeit helfen kann!

→ Im vergangenen Jahr hatte Miley Cyrus einen Drogen-Rückfall, wie sie in einem Interview gestand. Mehr zum Thema erfährst du im unten stehenden Video.

Miley Cyrus hatte Angst vor dem Tod! Die Sängerin offenbarte im Interview mit „Apple Music“ jetzt, dass sie aufgrund des Corona-Lockdowns einen Drogen-Rückfall erlitt, mittlerweile jedoch wieder clean sei. So verriet sie: „Ich hatte, wie viele Menschen, durch den Corona-Lockdown einen Rückfall, eigentlich sogar mehrere. Aber jetzt bin ich wieder seit zwei Wochen clean. Statt sauer auf mich selbst zu werden, frage ich mich immer, was passiert ist, dass es zu dem Rückfall kam. Das hilft mir sehr.“ Zuvor war es der „Malibu“-Interpretin sehr wichtig, auf sich und ihren Körper zu achten, denn sie dachte dabei immer an all die Musikgrößen, die mit 27 Jahren an Drogen starben. Vor so einem Schicksal hatte auch die mittlerweile 28-Jährige offenbar große Angst: „27 war ein Jahr, in dem ich mich schützen musste. Deshalb wollte ich unbedingt clean werden, da wir so viele Ikonen mit 27 verloren haben. Es ist ein Wendepunkt. Entweder startet man ein neues Kapitel oder das war's. Einige Stars kamen mit ihrer eigenen Kraft und Energie (fast) nicht klar. Mit dieser Energie bin ich definitiv auch geboren.“ Daher will Miley Cyrus endlich wieder frei von Drogen und Alkohol sein und jeden Tag „zu 100% klar aufwachen“, wie sie abschließend erklärte.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema