Daniel Craig begeistert aktuell die Kino-Zuschauer im Film „Keine Zeit zu sterben“, der nach mehreren Anläufen endlich auf der großen Leinwand zu sehen ist. Damit gibt der sympathische Brite auch seine Abschiedsvorstellung als 007 und wird nach insgesamt fünf Filmen in Zukunft ersetzt. Wer sein Nachfolger wird, darüber wird schon seit Jahren spekuliert – eine Antwort gibt es bis jetzt nicht. Zu den möglichen Erben zählte bisher zumindest noch Idris Elba. Der hat dem Ganzen aber nun eine Absage erteilt. Der „Suicide Squad“-Star war zuletzt auf der Premiere seines neuen Films „The Harder They Fall“ unterwegs und wurde natürlich darauf angesprochen, ob er in den Dienst seiner Majestät treten wird. Dazu erklärte er: „Nein, ich werde nicht James Bond sein.“ Allerdings fügte er noch auf die Frage, ob er es sich jemals vorstellen könne, hinzu: „Wer würde das nicht?“ Unabhängig davon, ob Idris Elba jetzt oder irgendwann der neue James Bond wird, erklärte er aber noch: „Wie toll wäre es, einen schwarzen James Bond zu haben? Es wäre ein Zeichen der Zeit, wenn wir aufhören könnten über Schwarz, Weiß und Farben sprechen zu können.“ Man kann also festhalten: Idris Elba wird offenbar nicht der neue James Bond. Die Liste der Möglichkeiten in Sachen 007-Nachfolge bleibt aber dennoch ziemlich lang.

 11.10.2021, 15:39 Uhr

In einem Interview zu seinem neuen Film „The Harder They Fall“ wurde Idris Elba darauf angesprochen, ob er der Nachfolger von Daniel Craig als James Bond wird. Er sagte hier, dass er es nicht wird, äußerte aber einen Wunsch. Details gibt es im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema