Verdächtiges Foto von Nina Bott: Kommt sie wirklich zu GZSZ zurück!?
 29.08.2019, 10:33 Uhr

Erst vor wenigen Tagen kündigte das Social-Media-Team von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten" ein Comeback an. Die fiese Brenda, gespielt von Annabella Zetsch, soll schon bald zurückkommen, hieß es auf Instagram. Mit einem neuen Instagram-Post am Soap-Set sorgten die GZSZ-Macher für Aufregung um den früheren Soap-Star Nina Bott! Kehrt sie etwa auch in den Cast der Soap zurück?! Die Details gibt es hier!

Foto versetzt die Fans in Aufregung: Nina Bott backstage bei GZSZ mit Anne Menden & Jörn Schlönvoigt

Auf dem GZSZ-Instagram-Account wurden die Fans heiß gemacht auf ein mögliches Comeback von Nina Bott. Die 41-Jährige war in der RTL-Seifenoper von 1997 bis 2005 in der Rolle der Cora Hinze zu sehen. Der jetzt veröffentlichte Instagram-Post zeigt sie hinter den Kulissen von GZSZ mit Emily-Darstellerin Anne Menden und Jörn Schlönvoigt, der in der Serie den Philip spielt. Dazu die Bildunterschrift: „Zwei Comebacks in einer Woche? Bleibt gespannt!" Die Fans begannen unter dem Post sofort eine Diskussion, ob Cora zurückkommt. So meinte dieser Follower: „Kommt Nina Bott auch als Cora zurück? Ach, das finde ich aber mal mega toll [...] Leon und Cora, das wäre doch mal was, wenn die sich wieder neu ineinander verlieben." Der Ausstieg von Nina Bott liegt mittlerweile 14 Jahre zurück. In der Serien-Historie ist Cora von Daniel Fehlows Charakter Leon geschieden und lebt mit ihren Kindern in Taiwan.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von GZSZ (@gzsz) am

Kommt Nina Bott, um zu bleiben? Oder war es nur ein Besuch am GZSZ-Set?!

Von RTL.de gab es wenig später eine Aufklärung und die dürfte die Cora Hinze-Fans mehr als ein bisschen enttäuschen. Demnach war Nina Bott für eine „Prominent"-Reportage nur zu Besuch am Set. Eine Rückkehr der Moderatorin in den Cast der Serie sei nicht geplant. Aber in der nächsten Ausgabe von „Prominent" am Dienstag, den 3. September, sollen die Zuschauer zumindest erfahren, ob Nina Bott sich ein „Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Comeback vorstellen könnte.

➔ Ihr wollt mehr über die Karriere von Nina Bott nach ihrer GZSZ-Zeit erfahren? Dann klickt euch rein ins Video! ➔

2005 sah man Nina Bott zuletzt in ihrer Rolle als „Caro Hinze“ in der Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten. Doch was macht das ehemalige „GZSZ“-Sternchen eigentlich heute? Spulen wir mal zurück. Nachdem Bott aus der TV-Serie ausgestiegen ist, widmete sie sich 2008 einer neuen Herausforderung und übernahm eine Rolle in der TV-Seifenoper „Alles was zählt“. Zwei Jahre später stieg sie auch hier aus und war von 2011 bis 2012 in einer weiteren und sehr bekannten Daily Soap, „Verbotene Liebe“ ganz in ihrem Element auf der Bildfläche zu sehen. Aber auch in Serien, wie in „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“, „Das Traumschiff“ oder „Der letzte Bulle“ verkörperte die heute 40-Jährige verschiedenste Charaktere. Im Laufe der Jahre hat sie auch das Bloggen für sich entdeckt, sie führt einen Blog mit dem Namen „Mutterrolle“ rund um das Thema Mutterdasein. Seit Oktober 2016 ist Nina auch regelmäßig als TV-Moderatorin unterwegs und präsentiert das Boulevardmagazin „Prominent“ im stetigen Wechsel mit ihren Kollegen Amiaz Habtu und Nova Meierhenrich. Bisher hat Nina zwei Kids: Teenager Lennox aus einer früheren Beziehung mit dem Kameramann Florian König und die zweijährige Tochter Luna Victoria mit dem Unternehmer Benjamin Baarz. Und da aller guten Dinge drei sind - Nina ist aktuell zum dritten Mal schwanger. Fans müssen allerdings nicht befürchten, dass die werdende Mama sofort von der TV-Bildfläche verschwindet - bis Januar dürfen wir die sympathische Moderatorin sicherlich noch im TV bewundern.

Das könnte dich auch interessieren: