Nachdem erst vor wenigen Tagen Aufnahmen in der Öffentlichkeit auftauchten, auf denen sich das 25-jährige Model und die 19 Jahre alte Schauspielerin küssten, war für die Welt klar: Die Girls sind mehr als nur gute Freundinnen. Auch die Großeltern von Paris meldeten sich einem Insider von „Radar Online“ zufolge schon über die gleichgeschlechtliche Liaison ihrer Enkelin zu Wort. „Joe und Katherine sind gedemütigt von Paris’ Romanze mit Cara, weil es gegen alles verstößt, an das sie glauben, nämlich dass eine Frau mit einem Mann zusammen sein sollte.“ Autsch, klingt so, als könnten sich ihre 87-jährige Oma und Mutter des verstorbenen Michael Jackson und ihr zwei Jahre älterer Großvater nur schwer mit der neuen Liebe ihrer Enkelin anfreunden. Ganz anders klingen die Töne von Paris Bruder Prince Michael Junior. Ein Insider erklärte gegenüber „Radar Online“: Der 21-Jährige sei davon überzeugt, dass ihr gemeinsamer Vater, der Pop-Star Michael Jackson begeistert von der Beziehung zwischen Paris und Cara wäre! „Prince meinte, ihr Vater wäre stolz, dass seine Tochter ihren eigenen Weg geht, so wie sie es schon immer getan hat. Michael hat ihnen beigebracht, dass Liebe keine Grenzen kennt und das würde auch Rasse oder sexuelle Orientierung beinhalten.“, wird die Quelle zitiert. Ein offizielles Statement von den Turteltauben Cara Delevingne und Paris Jackson gibt es bislang noch nicht. Wir sind überzeugt, dass Paris auch weiter ihrem eigenen Weg folgt, der sie anscheinend gerade ziemlich glücklich macht.

 29.03.2018, 00:00 Uhr

Paris Jackson und Cara Delevingne haben sich zwar noch nicht offiziell zu ihrer Beziehung geäußert, aber die Öffentlichkeit ist sich nach Kuss-Bildern sicher: Die Girls sind ein Paar! Doch jetzt soll schon durch eine Quelle an die Öffentlichkeit gelangt sein, dass die Großeltern der Tochter von Michael Jackson gegen eine Liebes-Beziehung der beiden sein sollen. Was Paris’ Bruder Prince Michael Jr. Hingegen über Paris und Cara sagt, das erfahrt ihr hier!

Das könnte dich auch interessieren: