Jetzt wettert der nächste Ex-Rosenverteiler gegen den amtierenden Bachelor Daniel Völz. Der 32-Jährige lässt in der aktuellen Staffel aber auch wirklich nichts anbrennen. Nachdem sich Sebastian Pannek über das sinkende Niveau durch Daniel Völz bei der Dating-Show äußerte, spricht jetzt auch Paul Janke gegenüber „InTouch“ Klartext: „Es ist unnötig, alle zu küssen und sich durch zu probieren. Zum Beispiel bei der Situation mit Yeliz: Sie saß auf dem Sofa und hat von ihrem Ex gesprochen. Schon da hat Daniel ja anscheinend gemerkt, dass es zwischen ihnen nicht passt. Dann muss er sie doch nicht auch noch küssen.", so der sympathische 36 Jahre alte DJ. Aber wie es scheint, hat Paul Janke sehr viel Spaß beim Zuschauen. „Wann gab es jemals eine Ohrfeige und drei Frauen, die keine Rose haben wollten. Für die Sendung ist das super, allerdings wage ich zu bezweifeln, dass es auch für ihn so toll bleiben wird?! Daniel sorgt natürlich für extra Zicken-Zoff im Haus, wenn jede von ihrem Einzel-Date wiederkommt und erzählt, dass sie geknutscht haben. Ich finde: Küss die, mit denen du es dir wirklich vorstellen kannst und schick die anderen nach Hause. Schließlich sind da auch Gefühle mit im Spiel.", so Paul. Wer sich selbst ein Bild über Daniel Völz und seinen Mädels machen will, der kann noch bis zum 7. März einschalten, denn dann findet das Finale der Fernsehshow statt.

 28.02.2018, 00:00 Uhr

Nachdem sich Sebastian Pannek über das sinkende Niveau durch Daniel Völz bei der Dating-Show "Der Bachelor" äußerte, spricht jetzt auch Paul Janke über die Ereignisse. "Wann gab es jemals eine Ohrfeige und drei Frauen, die keine Rose haben wollten. Für die Sendung ist das super, allerdings wage ich zu bezweifeln, dass es auch für ihn so toll bleiben wird?! Daniel sorgt natürlich für extra Zicken-Zoff im Haus, wenn jede von ihrem Einzel-Date wiederkommt und erzählt, dass sie geknutscht haben.", erzählte er unter anderem gegenüber "InTouch". Die ganze Story, erfahrt ihr natürlich hier.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema