19.02.2016, 00:00 Uhr

Robert Downey Jr. ist zur Zeit stark auf seine „Ironman“-Rolle reduziert. Das dankt ihm zwar sein Portmonnaie, doch gerne würde Downey Jr. auch mal sein „Pinocchio“-Filmprojekt in Gang bringen. Als Produzent und Hauptdarsteller ist er schon länger damit beschäftigt, geeignete Drehbuchautoren und Regisseure für das Projekt zu gewinnen. Namhafte Filmemacher wie Tim Burton oder Paul Thomas Anderson waren schon im Gespräch, entschieden sich dann aber doch gegen Downey Jr. „Pinocchio“. Jetzt scheint der Regieposten endlich besetzt worden zu sein. Ron Howard, der zuletzt „Rush“ und „Im Herzen der See“ in die Kinos brachte, soll nun der richtige Mann sein. Laut „Tracking Board“ kann es jetzt also endlich etwas werden mit „Pinocchio“. Downey Jr. würde die Rolle von Gepetto im Warner Bros. Film übernehmen.