20.07.2015, 00:00 Uhr

Es war letztes Jahr eine der traurigsten Promi-Meldungen überhaupt. Der Tod von Peaches Geldof. Die Tochter von Musiker Bob Geldof starb an einer Überdosis Heroin. Der schreckliche Vorfall ereignete sich im Haus der Familie im britischen Kent. Jetzt wurde das Anwesen verkauft. Nachdem bereits kurz nach Peaches’ Tod das Haus geräumt wurde und Ehemann Thomas Cohen mit den gemeinsamen Söhnen auszog, ist nunmehr der endgültige Schritt vollzogen. Die schlimmen Erinnerungen die mit dem Haus verbunden sind, machten es der Familie wohl unmöglich weiter dort zu leben. Für ca. 1,5 Millionen Euro erwarb ein anonymer Käufer das Anwesen.

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema