Pünktlich zum Osterwochenende erobern die Hasen unsere Kinoleinwände. Genauer gesagt ist es „Peter Hase“ der im gleichnamigen Animationsfilm, für mächtig Wirbel sorgt. Der Leidtragenden ist dabei Mr. McGregor, dessen Gemüsegarten ein gefundenes Fressen für das quirlig charmante Langohr ist. und seine Schwestern haben früh die Eltern verloren… Bea ist eine Art Ersatz. Zu allen Überfluss ist Bea auch noch Mr. McGregors Nachbarin, welcher bekanntlich gar nicht gut auf Peter Hase und Anhang zu sprechen ist dummerweise verliebt sich Bea in McGregor… Während im englischen Original Moderator James Corden der Hauptrolle die Stimme lieh, übernahm dies in der deutschen Fassung Stromberg-Darsteller Christoph Maria Herbst. Gerade, wenn es darum geht, den richtigen Ton für entsprechende Zeilen der Figuren zu treffen, ist bei der Synchronarbeit auch herum experimentieren gefragt und gewünscht. diverse O-Töne zur Synchroarbeit Ab dem 22. März könnt ihr dann erleben, wie sich die Stimmen von Jessica Schwarz, Heike Makatsch, Anja Kling und Christoph Maria Herbst in der deutsche Fassung so machen. Pünktlich zum Osterwochenende könnt ihr euch also mit dem liebevoll gestaltenden Familienfilm auf die Festtage einstimmen. Dann erfahrt ihr auch, ob letztlich Friede einkehrt zwischen Mr. McGregor und Peter Hase.

 19.03.2018, 00:00 Uhr

Mit „Peter Hase“ startet pünktlich zum Oster-Wochenende ein Familienfilm in unseren Kinos, welcher ein Mix aus Realfilm und Animationsfilm ist. Denn die Hasen um „Peter Hase“ entstammen allesamt aus dem Computer. Natürlich brauchte man daher Schauspieler, welche den Figuren ihre Stimme liehen. In der deutschen Fassung durfte Christoph Maria Herbst die Hauptrolle „Peter Hase“ sprechen, während seine Schwestern von Heike Makatsch, Jessica Schwarz und Anja Kling vertont wurden. Wir zeigen euch, wie es bei der Arbeit im Synchronstudio vonstatten ging.

Das könnte dich auch interessieren: