Peyton List Peyton List hat es geschafft und nach ihrer Karriere bei Disney in den Serien „Jessie“ und „Camp Kikiwaka“ den nächsten Schritt gemacht. Aktuell begeistert die Schauspielerin in der Serie „Cobra Kai“, doch ihr Erfolg ist ihr offenbar nicht so ganz geheuer, wie sie im „Interview“-Magazin verraten hat. Dort gestand sie: „Ich glaube, dass das Hochstapler-Syndrom eine große Sache bei mir ist, weil ich denke: ‚Heilige Scheiße. Wieso ich? Wieso bin ich hier?‘ Ich glaube aber, dass ich nie durchdrehe, weil ich dann wiederum denke: ‚Ich beweise es mir selbst. Ich versuche mich an der Rolle, auch wenn sie außerhalb meiner Möglichkeiten liegt. Aber egal, los geht’s.‘“ Bei dem Hochstapler-Syndrom, an welchem die 22-Jährige zu leiden scheint, handelt es sich um ein psychologisches Phänomen, bei dem Betroffene das Gefühl haben, eigentlich keine Ahnung von dem zu haben, was sie tun und sich fürchten, dass es jemandem auffallen könnte. Bei Peyton List kann das aber eigentlich ausgeschlossen werden, denn immerhin hat die junge Schauspielerin über die Jahre schon viele Rollen gespielt und noch viel mehr Fans gewonnen, die sie eben für ihre Schauspielkunst feiern.

 14.01.2021, 13:44 Uhr

Peyton List hat mit Serien wie „Camp Kikiwaka“ oder aktuell „Cobra Kai“ große Erfolge gefeiert. Doch nun erklärte sie, dass sie mit dem Hochstapler-Syndrom kämpft und das Gefühl hat, ihre Erfolge nicht verdient zu haben. Alle Details rund um den „Jessie“-Star gibt’s oben im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema