30.07.2015, 00:00 Uhr

Prinz Charles scheint nicht ein Mann der Natur zu sein. Beim Besuch der Sandringham Flower Show erwischten die Fotografen ihn und seine Frau Camilla mit Angst und Ekel in den Gesichtern. Grund dafür war lediglich der Adler Zephyr, der seine Flügel ausbreitet. Überraschend, dass der 66-Jährige Angst vor einem zahmen Tier hat, wo er doch eigentlich total der Naturtyp zu sein scheint. Besonders nach den letzten Monaten, in denen er auf seiner Farm im Freien ackerte. Für seinen Enkel George scheute er keine Mühen und setzte das alte Baumhaus von Sohn William wieder Instand. In drei Metern höhe thront nun fast schon ein Palast aus Holz für den Zweijährigen. Zur Natur hat Opa Charles bei der Arbeit aber nicht gefunden.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema