Prinz Harry ist am 6. Mai zum ersten Mal Vater geworden und schon kurze Zeit später musste der stolze Papa wieder seinen Pflichten als Gründer der britischen „Invictus Games“ nachgehen. Er besuchte jetzt die Niederlande, wo die Spiele 2020 stattfinden werden. Bei einem offiziellen Auftritt trug der Ehemann von Meghan Markle eine Jacke, die nicht passender für ihn hätte sein können. Darauf stand: „Invictus Games Daddy“ oder auch in Gelb: „I am Daddy“, also „Ich bin Daddy“. Die Jacke war eines von mehreren Geschenken für den britischen Royal anlässlich der Geburt seines ersten Kindes. Darunter war auch ein Strampler für den kleinen Archie, über den sich Papa Harry sichtlich freute.
Die „Invictus Games“ hat der Prinz 2014 ins Leben gerufen. Bei der paralympischen Sportveranstaltung treten kriegsversehrte Soldaten gegeneinander an. Die letzten Spiele wurden im australischen Sydney ausgetragen. Der 34-jährige Harry kam auf die Idee der Veranstaltung, nachdem er ein ähnliches Event in den USA im Jahr 2013 besuchte. Eine Herzensangelegenheit des Royals, die ihn aber hoffentlich nicht allzu lange von Ehefrau Meghan und dem kleinen Archie fern hält.

 10.05.2019, 00:00 Uhr

Prinz Harry besucht aktuell die Niederlande, denn dort finden die „Invictus Games“ 2020 statt. Die paralympischen Spiele hat der britische Royal selbst 2014 ins Leben gerufen. Dafür verließ er für kurze Zeit soger seine Ehefrau Meghan Markle und seinen Neugeborenen Archie. Von den Veranstaltern erhielt Harry in Den Haag eine Daddy-Jacke, die der 34-Jährige direkt stolz präsentierte. Hier gibt’s mehr dazu!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema