Queen Renovierung Queen Elizabeth II. nutzte den Buckingham Palace über viele Jahrzehnte als ihren Hauptwohnsitz. Seit der Corona-Pandemie hielt sich die Monarchin jedoch im Windsor Castle auf, momentan ist sie jedoch in Schottland auf ihrem Landsitz Schloss Balmoral, wo sie gewöhnlich die Sommermonate verbringt. Aber jetzt soll viel Geld in die Hand genommen werden, um den royalen Sitz, also den Buckingham Palace, zu renovieren. Insgesamt 369 Millionen Pfund, also umgerechnet etwa 432 Millionen Euro, sollen die Arbeiten verschlingen. Dafür mussten schon 2018 200 Zimmer auf sechs Etagen leergeräumt werden. Etliche historische Stücke, Gemälde, Textilien und Möbel mussten weichen. Bei der Renovierung sollen auch die Rohrleitungen und die Elektrik erneuert werden. Schon 2018 hieß es, dass auch die Repräsentationsräume nach und nach renoviert werden sollen. Erst 2025 sollen die Privatgemächer der Queen selbst drankommen. Prinz Charles, der zukünftige König, soll die Renovierungsarbeiten überwachen, heißt es weiter. Es wird jedoch gemunkelt, dass Elizabeth II. trotz der Renovierung weiterhin die meisten Zeit in Windsor leben wird. Für offizielle Aktivitäten soll sie aber fortan mehr im Buckingham Palace erscheinen, „sonst würden sich viele fragen, was denn der Sinn der Renovierung ist“, schrieb der britische „Mirror“.

 13.09.2021, 12:56 Uhr

Der Buckingham Palast wird die nächsten Jahre renoviert und das soll ordentlich teuer werden! Queen Elizabeth II. hält sich zurzeit noch in Balmoral auf. Ob sie im Rahmen der Renovierung nach London zurückkehrt oder sie doch lieber in Schloss Windsor bleibt, wo sie die vergangenen Monate wohnte? Erfahrt mehr zum Thema bei uns und klickt euch oben ins Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema