Der Rosenkrieg rund um Elena Miras und Mike Heiter nach ihrer Trennung im September geht jetzt offenbar erst so richtig los. Nachdem der 28-Jährige seine Ex in seiner Instagram-Story dafür kritisierte, dass sie mit anderen Männern in den Urlaub gefahren ist und er mittlerweile sogar vermutet, dass sie ihm im Urlaub betrogen haben könnte, wandte sich die gebürtige Schweizerin an RTL, da sie sich falsch dargestellt fühlte. Elena sei lediglich mit langjährigen Freunden im Urlaub gewesen und die Darstellung als vermeintliche Rabenmutter treffe gar nicht zu. Dabei äußerte der Reality-TV-Star auch heftige Kritik an ihrem Ex Mike, da dieser wohl keine richtige Beziehung zu der gemeinsamen Tochter Aylen aufgebaut hat. Und nun geht der Streit rund um die „Sommerhaus der Stars“-Sieger in die nächste Runde: Mike Heiter äußerte sich nun in einem langen Statement via Instagram zu den Vorwürfen. Zunächst stellte er klar, dass Elena keine schlechte Mutter sei, er sieht sie jedoch als schlechten Menschen. Doch auch er selbst sei kein schlechter Vater: 1:05 O-Ton: „Die Vorwürfe, dass ich ein schlechter Vater bin… In ihren Augen ist das vielleicht so, aber ich sage euch, ich habe mein Menschenmöglichstes getan, um ein richtig guter Vater zu sein. Soweit sie es zugelassen hat.“ Demnach waren Elena seine Bemühungen nicht gut genug. Die Beziehung der beiden bezeichnete er dabei als die „Hölle“, doch er ließ vieles über sich ergehen, um bei seiner Tochter zu sein. Elena Miras sieht das in ihrer Instagram-Story jedoch ganz anders und behauptet, sie kümmere sich immer darum, dass Aylen ihren Vater überhaupt zu Gesicht bekommt. Einmal überließ sie Mike Heiter sogar ihre eigene Wohnung in der Schweiz und bestellte Essen für ihn, da Mike laut ihren Aussagen kein Geld hatte. Generell gibt es bei den beiden offenbar zahlreiche Streitpunkte: Laut Mike habe seine Mutter Töchterchen Aylen dieses Jahr beispielsweise erst zwei Mal gesehen, da Elena dies stets verhindert hat. Elena Miras stellte hingegen klar, dass dies nicht ihre Schuld gewesen sei. Außerdem erhalte sie wohl keinerlei Alimente von Mike. Der KFZ-Mechatroniker soll zudem „über 12.000 Euro Schulden“ bei ihr haben! Bei den beiden ist das letzte Wort ganz offensichtlich noch nicht gesprochen worden.

 04.11.2020, 14:55 Uhr

Die „Das Sommerhaus der Stars“-Sieger Elena Miras und Mike Heiter werden nach ihrer Trennung offenbar keine Freunde mehr: Nachdem sich die beiden zuletzt heftig im Netz kritisierten, legte Mike nun mit einem Videostatement via Instagram nach. Auch Elena reagierte bereits und so zoffen sich die beiden fleißig weiter in der Öffentlichkeit. Erfahrt hier mehr zum Rosenkrieg der beiden.

Folgt jetzt doch der Rosenkrieg? Elena Miras und Mike Heiter teilen gegeneinander aus

Unterschiedlicher könnten Statements wohl nicht sein. Als im September diesen Jahres bekannt wurde, dass das "Love Island"-Paar Elena Miras und Mike Heiter getrennt ist, sah es zunächst nicht nach einem Rosenkrieg aus. Das scheint sich nun jedoch schlagartig geändert zu haben! Nachdem Mike in einer Insta-Story wohl erklärte, dass er es nicht befürwortet, dass seine Verflossene in männlicher Begleitung und mit Tochter Aylen im Urlaub ist, meldete sich Elena weinend bei RTL zu Wort um reinen Tisch zu machen.

Sie wirft dem Ex-"Das Sommerhaus der Stars"-Kandidat vor, sich nicht ausreichend um den gemeinsamen Nachwuchs gekümmert zu haben und verriet, dass es sich bei den Herren, die sie begleitet haben, schlicht um langjährige Freunde handele. Worte, die Mike Heiter offensichtlich nicht auf sich sitzen lassen wollte, weshalb er nun ein langes Statement auf Instagram veröffentlichte und die Vorwürfe zurückwies.

Mehr News zu Elena Miras findet ihr hier:

Hat ihn Elenas Miras betrogen? Mike Heiter gibt mögliche Hinweise 

Zunächst erklärt der 28-jährige Fitness-Fan, dass er sich eigentlich nicht öffentlich zu dem Thema äußern wollte. Nun aber sah er sich offenbar gezwungen, doch ein paar Worte über seine Ex-Freundin zu verlieren. Er schildert, dass Elena stets Ausreden gesucht habe, um den Kontakt zwischen Mikes Familie und Tochter Aylen möglichst gering zu halten. „Die Vorwürfe, dass ich ein schlechter Vater bin… In ihren Augen ist das vielleicht so, aber ich sage euch, ich habe mein Menschenmöglichstes getan, um ein richtig guter Vater zu sein. Soweit sie es zugelassen hat“, so Mike in dem fast 15-minütigen Clip. Auch unterstellt der "Love Island"-Star ihr indirekt, sie womöglich betrogen zu haben. Noch einmal kommt er auf die Männer zu sprechen, die Elena in den Urlaub begleitet haben: Diese waren wohl schon in der Vergangenheit bei ihr, als sie angeblich mit einer Freundin Zeit auf Ibiza verbrachte. Um das zu beweisen, zeigte der Influencer seinen Fans sogar entsprechende Videos. 

In einem erneuten Statement macht Elena Miras ihrem Ex weitere Vorwürfe

Wenige Stunden nachdem dieses Statement auf der Social-Media-Plattform hochgeladen wurde, meldete sich Elena wieder zu Wort. In ihrer Insta-Story ging sie auf einige Punkte ein, die Mike in dem Video gesagt hatte: Laut ihr habe Mike wohl zu wenig Zeit mit seinem Nachwuchs verbracht, sei schon kurz nach der Geburt der Kleinen nicht Zuhause gewesen und habe Elena nicht ausreichend unterstützt. Mikes Aussage, dass die Beziehung erst während der Corona-Krise in die Brüche gegangen sei, dementierte sie ausdrücklich. Bereits zuvor lief es wohl nicht mehr gut zwischen dem einstigen Reality-TV-Traumpaar. Auch auf die finanzielle Situation ihres Ex kam die einstige Dschungelcamperin zu sprechen und behauptete, dass dieser über 12.000 Euro Schulden bei ihr habe und keine Alimente zahle.

Noch einmal äußern möchte sich Elena Miras zu der Situation nicht. Ob hier das letzte Wort wirklich gesprochen ist? Das bleibt abzuwarten. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema