Philip Prinz Philip verstarb im Alter von 99 Jahren am 9. April dieses Jahres. Am heutigen 10. Juni wäre der Gatte von Queen Elizabeth II. 100 Jahre alt geworden. Ein beträchtliches Alter, das eigentlich groß gefeiert werden sollte. Unter anderem war eine Ausstellung über das Leben des Prinzgemahls im Schloss Windsor geplant. Doch um ihn zu ehren, wurde die Ausstellung trotzdem bereits öffentlich gemacht. 73 Jahre lang war die britische Monarchin mit dem Herzog von Edinburgh verheiratet. Für sie ist der heutige Geburtstag ihres verstorbenen Ehemannes sicherlich besonders schwer. Erst kürzlich erhielt sie eine Rose, die nach Prinz Philip benannt wurde. 3,50 Euro kommen pro verkauftem Stück der rosa-weißen Blume einer Organisation zugunsten von benachteiligten Kindern zugute, die Philip einst ins Leben gerufen hat. Eines der Exemplare steht nun auch im Garten von Schloss Windsor. Doch statt in Trauer zu leben, steht ein voller Terminkalender bei der 95-jährigen Königin an. Am 12. Juni findet ihre alljährliche Geburtstagsparade „Trooping the Colour“ statt. Dort wird an ihrer Seite statt ihres Gatten Cousin Prinz Edward sein, der Herzog von Kent. Nur einen Tag später kommt der US-Präsident Joe Biden zu Besuch auf Schloss Windsor. Keine Frage, die Queen kommt ihren Verpflichtungen auch in schweren Zeiten nach und eine Rose im Garten wird sie immer an ihren Gatten erinnern.

 10.06.2021, 11:06 Uhr

Prinz Philip starb am 9. April und die Queen würde am 10. Juni eigentlich den 100. Geburtstag ihres Ehemannes feiern. In wenigen Tagen steht ihre Geburtstagsparade an und erst kürzlich erhielt sie eine Rose, die den Namen ihres verstorbenen Gatten trägt. Da bleibt sicher kaum Zeit zu trauern. Erfahrt mehr hier. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema