Harry und Meghan sind nun offiziell keine königlichen Hoheiten mehr. Das wurde vergangene Woche offiziell bekanntgegeben. Nun sprach Harry erstmals in einer Rede über die aktuellsten Ereignisse bei den britischen Royals und seinen Rücktritt aus dem Königshaus. Sehr emotional und offen erklärte er im Rahmen eines Charity-Dinners einer Wohltätigkeitsorganisation in London: "Die Entscheidung, die ich getroffen habe, dass meine Frau und ich zurücktreten, habe ich nicht leichtfertig getroffen. Es waren so viele Monate der Gespräche nach so vielen Jahren der Herausforderungen. Und ich weiß, ich habe es nicht immer richtig gemacht, aber es gab wirklich keine andere Option. Was ich klarstellen möchte, ist, dass wir nicht weggehen und sicherlich nicht von Ihnen weggehen. Unsere Hoffnung war es, weiterhin der Königin, dem Commonwealth und meinen Militärverbänden zu dienen, aber ohne öffentliche Mittel. Das war leider nicht möglich." Weiter erklärte Harry, dass er sich dennoch für Wohltätigkeitsorganisationen einsetzen werde. Der 35-Jährige erzählte zudem, dass er seine Familie verlassen hat, um einen Schritt in ein Leben zu machen, das er sich als friedlicher als sein bisheriges erhofft. Dieses Leben werden Harry und seine 38-jährige Ehefrau Meghan nun wahrscheinlich in Kanada starten. Hier sollen die beiden bereits auf der Suche nach einem Haus für ihre kleine Familie sein. Ab dem Frühjahr wird die Queen ihren Enkel dann aus seinen Verpflichtungen entlassen und bis dahin werden die beiden sicherlich eine neue Bleibe in Kanada gefunden haben.

 20.01.2020, 11:21 Uhr

Harry und Meghan haben ihre Titel als königliche Hoheiten verloren. Nun sprach der 35-Jährige erstmals über den #Megxit und die Entscheidung bei einer öffentlichen Rede. Dabei war der Sohn von Prinz Charles emotional und offen wie selten zuvor. Erfahrt hier, was er über seinen Rückzug aus dem Königshaus zu sagen hatte.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema