Die royalen Brüder Prinz William und Harry sind bereits glücklich verheiratet. Doch ihre Hochzeiten mit ihren Traumfrauen Kate und Meghan verliefen sehr unterschiedlich! Während Kate von ihrem Vater im Jahr 2011 zum Traualtar geführt wurde, musste Meghan auf ihren Papa verzichten, da sie sich zuvor medienwirksam zerstritten hatten. Stattdessen führte Harrys Vater, der Thronfolger Prinz Charles, seine Schwiegertochter zum Altar. Auch bei der Wahl der Trauzeugin gab es erhebliche Unterschiede. Kate hatte damals ihre Schwester Pippa Middleton als Maid of Honor an ihrer Seite. Meghan verzichtete hingegen komplett auf eine Trauzeugin. Dafür trugen Blumenkinder ihren Schleier letztendlich zum Altar. Zudem wählten die englischen Royals auch unterschiedliche Orte für ihre Hochzeit aus: Kate und William heirateten nämlich in der bekannten Westminster Abbey. Meghan und ihr Liebster Harry gaben sich vor rund drei Jahren in der St George’s Chapel das Ja-Wort. Unterschiedliche Hochzeiten, aber dafür haben die Brüder dennoch eines gemeinsam: Sowohl Prinz William als auch Prinz Harry sind glücklich verheiratet und ihre Liebe wurde bereits von süßem Nachwuchs gekrönt.

 10.09.2021, 11:24 Uhr

Wie verliefen die Hochzeiten von Herzogin Kate und Herzogin Meghan und wie unterschiedlich waren ihre Trauungen mit Prinz William und Prinz Harry? Ein Vergleich zeigt, dass es durchaus große Unterschiede bei den Royals gab. Alle Details zeigen wir oben in unserem Video.

Das könnte dich auch interessieren: