Auch wenn sie Royals sind, müssen sich Mitglieder des britischen Königshauses an bestimmte Regeln halten. Diese sind meist auf alte Traditionen zurückzuführen und wirken mittlerweile recht bizarr. So müssen Frauen den perfekten „Duchess Slant“ draufhaben, um überhaupt als ein Teil der britischen Königsfamilie zu gelten. Dabei handelt es sich um eine bestimmte Sitzposition, bei der man die Beine in Höhe der Knöchel überkreuzt und sich leicht zur Seite lehnt. Eine weitere Regel betrifft die Reihenfolge bei der Aufstellung der Royals auf Events. Demnach stehen sie geordnet nach der Thronfolge Seite an Seite. Allen voran kommt die Queen, dann Prinz Charles mit seiner Frau Camilla, daraufhin Prinz William und Herzogin Kate und so weiter. Beim Essen mit Königin Elisabeth II. gibt es zudem auch einige Regeln zu be-achten: So darf man beispielsweise nur so lange essen, wie die Queen isst. Zudem gibt es bei einem royalen Dinner auch eine Reihenfolge der Gesprächspartner der Queen. So redet sie während des ersten Gangs mit der Person rechts von ihr und beim nächsten Gang mit ihrem linken Sitznachbarn. Doch es geht auch noch kurioser: Mit-glieder des britischen Königshauses dürfen kein Monopoly spielen! Wie Prinz Andrew erklärte, hat das Spiel einen starken Wettkampf-Charakter, wodurch eine Partie bösartig enden könnte.

 06.06.2021, 08:00 Uhr

Mitglied des britischen Königshauses zu sein, ist nicht immer leicht, denn ganz offenbar muss man sich auch an viele - teils skurrile - Regeln halten. Si dürfen die britischen Royals beispielsweise kein Monopoly spielen. Doch es kommt noch dicker! Welchen Pflichten und Regeln die Queen, Prinz William und Co. folgen müssen, zeigen wir euch im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema