Das angespannte Verhältnis zwischen Prinz Harry und der royalen Familie droht nun offenbar noch schlimmer zu werden. Der Mann von Herzogin Meghan möchte im kommenden Jahr seine Memoiren veröffentlichen und soll dafür ordentlich Kohle kassieren. Gleichzeitig könnte Harry damit jedoch seine letzten Verbindungen ins britische Königshaus zerstören. Die „Daily Mail“ berichtet davon, dass vor allem sein enger Draht zu der Queen auf dem Spiel stehen könnte. Demnach habe die 95-Jährige Prinz Harry und seine Frau Meghan zu den Feierlichkeiten zu ihrem Platin-Jubiläum auf dem Thron im kommenden Jahr eingeladen. Fans der Royals hatten sich schon Hoffnung auf diese Reunion gemacht, doch mit dem Buch könnte diese jetzt ins Wasser fallen. Laut der britischen Zeitung könnte die Queen ihre Einladung an Harry und Meghan wegen der Buch-Veröffentlichung jetzt nämlich wieder zurückgezogen haben. Ein Palast-Insider berichtet davon, dass vor allem der Zeitpunkt der Veröffentlichung als „zutiefst respektlos“ angesehen wird. „Ihre Majestät hat sich große Mühe gegeben, ihre Beziehung zu ihrem Enkel und seiner Familie von den Entscheidungen zu trennen, die sie sozusagen beruflich treffen muss. Obwohl die Dinge sehr schwierig waren, gab es eine kleine, aber anhaltende Hoffnung, dass genug Zeit verstrichen wäre, um die Dinge zu heilen. Viele vermuten, dass dies das Ende einer möglichen Versöhnung bedeutet“, erklärte der Insider weiter.

 21.07.2021, 13:41 Uhr

Prinz Harry und seine Frau Meghan sorgten mit ihrem Interview und den Aussagen zur royalen Familie für Ärger im britischen Königshaus. Dennoch soll Harry zumindest mit der Queen noch in Kontakt stehen, die Monarchin hat ihren Enkel nun sogar zu ihrem Jubiläum auf dem Thron im nächsten Jahr eingeladen. Doch da Harry bald seine Memoiren veröffentlichen möchte, droht er sein Verhältnis zu der Queen endgültig zu zerstören. Alle Details dazu gibt’s hier im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema