Weihnachten Royals Weihnachten ist die schönste Zeit im Jahr und vor allem als Familienfest gedacht. Bei den britischen Royals könnte es in diesem Jahr so aussehen, als ob auch sie wieder zusammenfinden und das Fest der Liebe in trauter Einheit in Großbritannien verbringen. Warum das so besonders ist? Prinz Harry und Herzogin Meghan verließen 2020 das britische Königshaus und leben seither in den USA. Nur zweimal kam Harry zu Besuch in seine alte Heimat – ohne Ehefrau Meghan. Außerdem veröffentlichten die beiden im März dieses Jahres ein Interview, in dem auch die britische Königsfamilie nicht gut dargestellt wurde. Aber anscheinend wünschen sich die Queen und Prinz Charles, dass sich die Familie wieder zusammenrauft und das Weihnachtsfest miteinander verbringt. Dann würden sie auch endlich die kleine Lilibet sehen, die zweitgeborene Tochter von Meghan und Harry, die erst im Juni 2021 zu Welt kam. Der Royal-Insider Katie Nicholl ist sich sicher, dass Harry und Meghan ein Wiedersehen an Weihnachten „den Weg für eine Heilung mit der Familie ebnen“ würde und meinte gegenüber „Closer“ außerdem: „Als Harry und Meghan gingen, machten sie klar, dass sie ihr Zuhause in Großbritannien nie ganz aufgeben wollten. Weihnachten wird als Chance der Versöhnung gesehen. Das wünscht sich die Queen auf jeden Fall und Prinz Charles möchte seine Enkelkinder sehen. Ein Treffen deutet darauf hin, dass sie die Dinge klären wollen.“ Ob das Paar mit seinen Kindern Archie und Lilibet nach England reisen wird und die royale Familie wieder enger zusammenrückt, bleibt aber zunächst noch abzuwarten.

 23.09.2021, 10:56 Uhr

Im Juni wurde die kleine Lilibet geboren und noch immer hat ihre Urgroßmutter Queen Elizabeth II. die Tochter von Prinz Harry und Herzogin Meghan nicht gesehen. Ob sich das an Weihnachten ändert? Immerhin sollen die Royal-Aussteiger dann eine Versöhnung mit der Familie in England feiern wollen, meint einer Expertin. Erfahrt zu diesem Thema mehr hier bei uns und klickt euch oben in unser Video.

Das könnte dich auch interessieren: