Eine Woche ist Archie, der royale Spross von Prinz Harry und Herzogin Meghan, schon alt. Nun trifft der Siebte der britischen Thronfolge auch endlich auf seine Tante und seinen Onkel, nämlich Herzogin Catherine und Prinz William. Schon kurz nach der Geburt gab es ein erstes Treffen mit der Königin und ihrem Gemahl, also den Urgroßeltern des Neugeborenen. Doch warum sehen Will und Kate den Familienzuwachs erst so spät? Der Grund ist der prall gefüllte Terminkalendern des Paares. Kate und William sind zurzeit sehr beschäftigt und besuchten erst vor wenigen Tagen den Norden von Wales. Doch schon kurz nach der Geburt ihres Neffens waren die beiden sehr aufgeregt und freuten sich, den kleinen Archie endlich zu sehen. Am Donnerstag sollen laut dem „People“-Magazin übrigens Prinz Charles und Ehefrau Camilla ihren Enkel in Augenschein nehmen. Schon bei ihrem Besuch in Berlin sprach der 70-jährige britische Thronfolger über den jüngsten Familienzuwachs. Während die Öffentlichkeit also nur wenig von Archie zu sehen bekommt, sind nun erstmal die Familienmitglieder dran.

 14.05.2019, 00:00 Uhr

Prinz Harry und Herzogin Meghan freuten sich vor einer Woche über ihren erstgeborenen Sohn, den kleinen Archie. Nachdem bereits die Öffentlichkeit und auch die Königin selbst einen Blick auf den Jungen erhaschen durften, sehen heute auch endlich Will und Kate ihren Neffen. Warum sie eine Woche darauf warten mussten, verraten wir hier.

Kein Besuch von Tante und Onkel? Baby Archie ist bereits seit einer Woche auf der Welt!

Nein, hier braucht wohl kein royaler Zoff hineininterpretiert zu werden. Nach der Geburt des ersten Sohnes von Herzogin Meghan und Ehemann Harry, wartete man vergeblich auf gemeinsame Fotos von Kate und William mit dem Nachwuchs. Auch eine Woche nach der Geburt von Archie Harrison Mountbatten-Windsor, wie das süße Baby heißt, fehlt von Tante und Onkel vor Ort jede Spur.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

Die Queen und Prinz Philip lernten ihr Enkelkind bereits zwei Tage nach der Geburt kennen 

Jetzt gibt es aber endlich Entwarnung! Laut „People“ sollen heute, am 14. Mai 2019, Kate, William und Archie endlich aufeinandertreffen. So haben Harry und Meghan das Wochenende damit verbracht, ihr frisches Eltern-Dasein zu genießen, Muttertag zu feiern und Besuch von Freunden zu bekommen, wie ein Palast-Vertreter gegenüber dem Magazin erklärte. Es scheint, als hätte sich die Situation um die frisch gebackenen Eltern erst ein wenig entspannen müssen. Das machte auch William bereits klar, als er kurz nach der Bekanntmachung von Archies Geburt angesprochen wurde.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von The Duke and Duchess of Sussex (@sussexroyal) am

William und Kate hatten einen vollen Terminkalender 

Kurz nach der Geburt seines Neffen erklärte William gegenüber der Presse, dass er sich darauf freue den Kleinen kennenzulernen, wenn sich die Dinge beruhigt haben. Zudem nahmen der Prinz und Kate in den vergangenen Tagen mehrere Termine, unter anderem in Wales, wahr. Wir fassen zusammen: Ein voller Kalender und die Wahrung der Privatsphäre können wir doch wirklich keinem Royal zum Vorwurf machen, oder?!

Das könnte dich auch interessieren: