Die Gerüchteküche im royalen Haus brodelt mal wieder. Grund dafür ist Herzogin Kates frühere Freundin Rose Hanbury. In der Vergangenheit soll es zwischen der 35-Jährigen und Kates Ehemann Prinz William bereits gefunkt haben. Obwohl es keinerlei Beweise für diese Spekulationen gab, engagierte der 37-Jährige damals sogar einen Anwalt, um gegen die anhaltenden Gerüchte vorzugehen. Nachdem es zunächst ruhiger um dieses Thema wurde, soll Rose Hanburys Trennung von Ehemann David Rocksavage, Kate nun nervös machen. Dies spekulierte nun zumindest die „InTouch“ unter Berufung auf das Magazin „Life & Style“. So sah man Rose bei einem Dinner im Buckingham Palace bereits solo ohne ihren Ehering - eine Entwicklung, die Kate zutiefst missfallen soll. „Kate ist in Panik. Sie fürchtet, dass Roses Trennung ein Auslöser für den Zusammenbruch ihres eigenen Lebens sein könnte“, erklärte ein Insider gegenüber dem Magazin. Es bleibt abzuwarten, wie Prinz William und Herzogin Kate auf die erneuten Gerüchte reagieren.

 13.08.2019, 00:00 Uhr

Aktuell wird über eine mögliche Affäre im britischen Königshaus spekuliert. Grund dafür ist die ehemalige Freundin von Herzogin Kate, Rose Hanbury. Diese ist nun wieder Single und soll schon länger ein Auge auf Prinz William geworfen haben. Alle Details zur vermeintlichen royalen Affäre gibt es hier.

Frühere Freundin von Herzogin Kate: Um sie & Prinz William gab es schon früher Gerüchte  

Bei den neuen Spekulationen geht es wieder einmal um Rose Hanbury. Die trägt auch den wohlklingenden Titel „Marchioness of Cholmondeley“ und ist eine Nachbarin des royalen Paares. Über das 35-jährige ehemalige Model und Prinz William wurde in der Vergangenheit immer mal wieder getuschelt. Für die Gerüchte zu einer Affäre zwischen den beiden gab es nie Beweise, dennoch nahm sich der Prinz damals schon einen Anwalt, um das Gerede einzudämmen. Jetzt kocht das Thema wieder hoch, denn Rose Hanbury ist offenbar solo und das soll Herzogin Kate gar nicht gefallen!

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Kensington Palace (@kensingtonroyal) am

Laut „Life & Style“ soll sich die einstige Vertraute von Herzogin Kate von ihrem Mann getrennt haben

Seit 2009 ist Rose Hanbury mit David Rocksavage verheiratet. Das Paar hat drei gemeinsame Kinder, die sogar Spielkameraden von Prinz George, dem ältesten Sohn von Prinz William und Herzogin Kate gewesen sein sollen. Angeblich ist das Verhältnis der Familien aber nicht mehr so gut: Ein Streit soll Rose und Kate entzweit haben. Und jetzt noch das: Rose soll dem Magazin „Life & Style“ zufolge bekannt gegeben haben, dass sie und ihr Ehemann getrennt sind. Außerdem wurde sie demnach bei einem Essen im Buckingham Palast allein und ohne ihren Ehering gesehen. Die „InTouch“ spekulierte, Herzogin Kate sei wegen dieser aktuellen Entwicklung sehr nervös. „Kate ist in Panik. Sie fürchtet, dass Roses Trennung ein Auslöser für den Zusammenbruch ihres eigenen Lebens sein könnte“, erzählte ein Insider dem Magazin. Eine Reaktion der Cambridge-Royals gibt es auf die erneuten Gerüchte bisher nicht. 

➨ Um die britischen Royals ranken sich jederzeit viele Gerüchte, viele davon auch um den Neuzugang Herzogin Meghan! Angeblich sollen sich Prinz William & Prinz Harry ihretwegen weniger gut verstehen. Mehr dazu im Video! ➨

Haben sich Prinz Harry und sein älterer Bruder William wirklich entfremdet? Adelsexperten aus Großbritannien sind sich sicher: Die royalen Brüder sind sich seit Harrys Beziehung zu Meghan nicht mehr so grün. Demnach haben sich der 34-jährige Herzog von Sussex und der drei Jahre ältere Dreifach-Papa wegen ihr gestritten. Der Grund: William habe damals seine Schwägerin in spe nicht herzlich genug in die Königsfamilie aufgenommen. Ein Schloss-Insider plauderte zudem bereits Ende 2018 aus, dass die Enkel der Königin ein ernstes Gespräch wegen Harrys Herzdame hatten, so verriet er gegenüber „The Sun“: „William sagte seinem Bruder, dass sie nichts über ihren Hintergrund und ihre Absichten wissen und wie sie wirklich ist.“ Zudem habe er Harry zu verstehen gegeben, wie bedeutungsvoll es sei, zur königlichen Familie zu gehören. Folgt wegen des Streits nun die berufliche Trennung des Geschwisterpaares? Immerhin ist seit kurzem bekannt, dass William und Harry in Sachen Charity bald schon getrennte Wege gehen und die Zusammenarbeit in der von ihnen gegründeten Royal Foundation beenden. Hoffen wir mal, dass sich die Beziehung der Brüder wieder einrenkt.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema