Rúrik Gíslason Es sieht so aus, als würde der frischgebackene „Let’s Dance“-Sieger Rúrik Gíslason für mehr als nur ein Gastspiel in Deutschland bleiben. Der isländische Ex-Fußballer verzauberte Woche für Woche bei der RTL-Tanzshow die Zuschauer und ihm selbst gefällt es offenbar auch sehr gut in Deutschland. Und so will er erstmal hier Wurzeln schlagen, wie er nun gegenüber RTL ausplauderte. Zunächst will der Kicker in Köln wohnhaft bleiben, in welchem Ort er aber sesshaft werden will, steht noch nicht fest. Und für sein neues Leben hierzulande feilt er auch schon an einen Plan. Gegenüber dem Sender erzählte der 33-Jährige so: „Ich wollte auch einen Grund haben, in Deutschland zu bleiben. Und deswegen habe ich diese kleine Company entwickelt. Es ist ein Gin.“ Fans können sich also schon bald auf ein edles Tröpfchen des Isländers freuen! Und mit Gin kennt sich Rúrik aus, denn schon in seiner Heimat Island ist er Mitbegründer einer Destillerie. Auch eine Karriere im deutschen Fernsehen schließt der Frauenschwarm offenbar nicht aus, wie er ebenfalls offenbarte: „Ja klar, ich würde das gerne machen. Die Leute, die ich hier kennengelernt habe, die sind so nett zu mir.“ Fans von Rúrik Gíslason freuen sich bestimmt, ihr Idol von nun an öfter im deutschen Fernsehen zu sehen. Übrigens: Der „Let’s Dance“-Sieger wird auch bei der großen „Let’s Dance“-Tour, die Anfang November startet, neben weiteren Stars wie Luca Hänni, Valentina Pahde oder auch Nicolas Puschmann mittanzen!

 31.05.2021, 12:52 Uhr

Rúrik Gíslason gewann die aktuelle Staffel „Let’s Dance“, doch er reist nach seinem Sieg nicht sofort wieder zurück nach Island, sondern bleibt in Deutschland. Hier hat er große Pläne, wie er RTL nun verriet. Der Ex-Fußballer will einen eigenen Gin brennen und weiter im TV auftreten. Mehr Details hier bei uns.

Alle Folgen von „Let’s Dance“ gibt’s auf www.tvnow.de zu sehen.

„Let's Dance”-Sieger Rúrik Gíslason: So sehen seine Pläne in Deutschland aus

Nun hielt er auch den Pokal in den Händen, die Herzen vieler Zuschauer hatte der frischgebackene „Dancing Star 2021” während seiner Teilnahme sowieso schon erobert. Die weiteren Pläne des Isländers dürften viele Fan-Herzen hierzulande nun erneut höherschlagen lassen, denn es scheint Rúrik Gíslason so gut in Deutschland zu gefallen, dass er schon fleißig Zukunftspläne schmiedet und sich auf Wohnungssuche begibt! Wie er gegenüber RTL verriet, will er erst einmal in Köln wohnen bleiben, welcher Ort sein dauerhafter Lebensmittelpunkt werden soll, steht demnach aber noch nicht fest. Dem Sender erzählte der 33-Jährige auch von seinen beruflichen Plänen: „Ich wollte auch einen Grund haben, in Deutschland zu bleiben. Und deswegen habe ich diese kleine Company entwickelt. Es ist ein Gin.” Mit dem edlen Tropfen hat der Beau schon in Island einige Erfahrung gesammelt, denn dort produziert er bereits einen Gin, der mit Wasser vom Gletscher des Vulkans Eyjafjallajökull hergestellt wird.

Sehen wir Rúrik Gíslason auch im deutschen TV wieder?

Wer die „Let's Dance”-Reise des Frauenschwarms in den vergangenen Wochen gerne verfolgt hat, dürfte sich nun auch fragen, ob sich Rúrik Gíslason vielleicht eine weitere TV-Karriere in Deutschland vorstellen kann. Ausgeschlossen ist das offenbar nicht, denn der frühere Fußballprofi sagte RTL dazu: „Ja klar, ich würde das gerne machen. Die Leute, die ich hier kennengelernt habe, die sind so nett zu mir.” Schon fest steht, dass der Tanzshow-Sieger bald wieder über das Parkett fegen wird. Er wird nämlich auch bei der großen „Let's Dance”-Tour ab Anfang November mittanzen, bei der auch Luca Hänni, Valentina Pahde, Nicolas Puschmann und mehr mit von der Partie sind.

➨ Was sagte eigentlich Rúriks Freundin zu der „Let's Dance”-Teilnahme ihres Schatzes und war auch Eifersucht im Spiel? Dazu erfahrt ihr im unten stehenden Video mehr.

Rúrik Gíslason sorgte bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 medial für reichlich Aufmerksamkeit. Zahlreiche Zuschauer verfielen dem Look des 33-Jährigen. Doch das Rúrik nicht nur gut aussieht, sondern sich auch gut bewegen kann, beweist er aktuell in der neuen Staffel „Let's Dance“! In der ersten Show überraschte der ehemalige isländische Nationalspieler auf dem Tanzparkett nicht nur die Jury, auch die Fans waren offenbar begeistert von ihm und riefen gleich zahlreich für ihn an. Am Ende gab es daher die Wildcard für den Kicker, mit der er in der nächsten Show nicht rausfliegen kann. Dabei sind aktuell sicherlich zahlreiche weibliche Zuschauer eifersüchtig auf Renata Lusin, die Tanzpartnerin von Rúrik. Doch auch die Profitänzerin hat bei dem Isländer offenbar keine Chance: Rúrik ist bereits seit 2019 offiziell an das Model Nathalia Soliani vergeben. Doch was hält die Brasilianerin eigentlich von der „Let's Dance“-Teilnahme ihres hübschen Freundes und macht sich bei ihr etwa Eifersucht breit? Offenbar nicht, wie Rúrik gegenüber „Promiflash“ klarstellte: „Sie war wirklich glücklich. Sie hat sich die Show angeschaut und freut sich einfach generell für mich.“ Ein Eifersuchtsdrama sollte man bei den beiden also nicht erwarten. So kann sich Rúrik Gíslason aber auch voll und ganz auf die kommenden Folgen von „Let's Dance“ konzentrieren. Die beliebte Tanzshow gibt es immer freitags um 20:15 Uhr auf RTL zu sehen.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema