Halbfinale bei "The Voice of Germany": Comeback von Samu Haber nach Corona-Infektion
 14.12.2020, 15:09 Uhr

Samu Haber ist zurück! Zuschauer mussten bei der Ausstrahlung der Castingshow zuletzt vor Ort auf den "The Voice of Germany"-Coach verzichten, da dieser sich mit dem Coronavirus infiziert hatte. Beim Live-Halbfinale war der TVOG-Liebling nun jedoch zurück. Wie er selbst auf Instagram auf sein Comeback reagierte, erfahrt ihr hier.

Nach Corona-Schlagzeilen: Samu Haber zurück bei "The Voice of Germany"

Bei "The Voice of Germany" geht es in die heiße Phase: Die Castingshow rund um die roten Stühle feierte am vergangenen Sonntag bereits Halbfinale. Damit neigt sich die inzwischen zehnte und somit Jubiläumsstaffel der ProSiebenSat.1-Show schon dem Ende zu. Ja, das Coronavirus hat die noch laufende TVOG-Produktion wie so viele andere Fernsehsendungen durcheinandergewirbelt. Nicht nur, da die Arbeiten unter anderen Bedingungen stattfinden mussten, sondern weil zeitweise auf Samu Haber, der als Coach zusammen mit Rea Garvey einen Doppelstuhl besetzt, verzichtet werden musste. Der Grund: Er selbst wurde im Oktober positiv auf das Virus getestet.

Zwischen Freude & Enttäuschung: So denkt Samu Haber über die aktuelle "The Voice"-Staffel 

Im Halbfinale jedoch war Samu Haber wieder live und in Farbe mit von der Partie - sicherlich ganz zur Freude seiner Fans! Allerdings machte sich bei dem Juror wohl vorab ein wenig Wehmut bemerkbar. Schließlich verkündete er vor der großen Show, in der übrigens sein Schützling Paula ins Finale einzog: "Wir haben gestern gesagt bekommen, dass wir beim Halbfinale & Finale keine Zuschauer haben werden und das ist natürlich ein Dämpfer. Die Liveshows waren immer das Highlight jeder Staffel, aber jetzt müssen wir die Energie von woanders schöpfen. Das ist natürlich keine Überraschung und wir haben eigentlich Glück, dass wir die Staffel zu Ende bringen dürfen." Es habe an manchem Punkt "ein paar dunkle Wolken über der ganzen Produktion" gegeben, besonders, so Samu, als er positiv auf das Virus getestet wurde. Umso schöner, dass der Finne jetzt endlich wieder an Bord ist, oder?!

▶ Die News verpasst? Details über Samus vorübergehendes TVOG-Aus erfahrt ihr im unten stehenden Video.

Schlechte Neuigkeiten für Fans von „The Voice of Germany“ und Samu Haber! Der Coach der Castingshow wurde positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich bereits in Quarantäne. Die neue Staffel läuft inzwischen schon im TV, wird aber zeitgleich auch noch zu Ende gedreht. Und so wird ein ProSieben-Sprecher von der „Bild“ nun wie folgt zitiert: „Die aktuellen Dreharbeiten zur Show wurden am Abend mit der Genehmigung des Gesundheitsamts und unter strikter Einhaltung des ausgegebenen Maßnahmenkatalogs ohne Samu Haber abgeschlossen.“ Für Fans wird das Fehlen des 44-Jährigen sicherlich schade sein, doch am eigentlichen Ablauf wird sich zumindest nichts ändern. Der Grund? Der ehemalige Frontmann von „Sunrise Avenue“ teilt sich den Jury-Platz mit Rea Garvey, der wohl ohne ihn weiterbuzzern wird. Die „Blind Auditions“ sind inzwischen alle aufgezeichnet und die Live-Shows folgen erst in einigen Wochen. Dann dürfte Samu Haber wieder fit sein und seinen Platz als Coach einnehmen können. Seine Erkrankung kam erst vor einigen Tage ans Tageslicht, wie er auf Instagram verriet. Eigentlich sollte er nämlich in einer TV-Sendung in Finnland zu sehen sein, doch dafür war ein Coronatest notwendig, der überraschend positiv ausfiel.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema