Beim Gala-Screening zum Film „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in Köln sprachen wir unter anderem mit Sandy Fähse. Der ehemalige „Berlin - Tag & Nacht“-Star wurde erst kürzlich aus der beliebten Show fristlos gefeuert. Während die Produktionsfirma von einem „krassen Verstoß gegen den Arbeitsvertrag“ spricht, hält der frühere „Leon“-Darsteller die Vorwürfe für unverständlich. Im Interview offenbarte der 35-Jährige nun, wie seine Fans auf das plötzliche Aus reagierten und wie es nun weiter geht.

O-Ton: „Sie sind traurig, verstehen es nicht. Ich selber konnte es ja auch nicht verstehen, deswegen sind wir ja vor Gericht und klären das jetzt. Und wir schauen mal, was da raus kommt.“

Bis dahin wird Sandy jedoch nicht auf der faulen Haut liegen. Im kommenden Jahr möchte er mit seiner eigenen Firma durchstarten und hat laut eigener Aussage auch bereits „ein paar Sachen im Karton“. Um was genau es sich dabei handelt, durfte der TV-Darsteller aber leider noch nicht verraten. Wir bleiben also weiter gespannt!

 25.12.2019, 14:00 Uhr

Sandy Fähse geht gegen sein „Berlin - Tag & Nacht“-Aus vor. So folgt bald ein Gerichtsverfahren, wie er uns beim Gala-Screening zum Film „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ im Interview offenbarte. Gerührt war er zudem von den zahlreichen Fan-Reaktionen in dieser schweren Zeit. Mehr Infos hier!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema