18.11.2015, 00:00 Uhr

Die Superhelden-Flut will einfach nicht aufhören. Während „Marvel“ weiter fleißig seine Avengers und Co. in diversen Filmen Heldentaten vollbringen lässt, muss das DC-Universum bei Warner erst mal nachziehen. Mit „Batman vs. Superman“ geht es bald los. Doch ein größeres Fragezeichen ist die sogenannte „Justice League Dark“. In einem fortgeschrittenen Stadium stieg Regisseur Guillermo Del Toro aus dem Projekt aus und brachte so sicherlich Produzent Scott Rudin ins Schwitzen. Dieser möchte gerne schnell loslegen und sucht nach einem guten Cast. Im Vordergrund steht dabei die Rolle des Dämonenjägers „John Constantine“, die einst Keanu Reeves in einem Film von 2005 verkörperte. In Hollywood dreht sich also auch in Sachen Superhelden wieder das Personalkarussell. Wir sagen euch wer in diesem Fall aktuell gehandelt wird.

Das könnte dich auch interessieren: