Shawn Mendes musste mal wieder über seine Sexualität sprechen! Schon länger ranken sich Gerüchte darum, dass der 20-Jährige womöglich homosexuell ist. Schon im vergangenen Jahr widersprach er dem im Rahmen der Cover-Story des „Rolling Stone“-Magazins. Im Interview mit dem „Guardian“ sprach er nun ein weiteres Mal darüber und verriet: „Es ist verletzend. Es macht mich wütend, dass Menschen Dinge von mir annehmen, weil ich mir vorstelle, dass es andere Menschen gibt, die nicht so eine Unterstützung erfahren wie ich und die so etwas wirklich hart trifft.“ Gleichzeitig erklärte der Musiker, dass ihn dieses Thema auch nach wie vor ärgert: „Genau darum bin ich so sauer und ärgere mich noch immer. Menschen verstehen nicht, dass sie zwar mich mit solch dummen Aussagen ansprechen, aber auch andere damit verletzen können.“ Was für eine starke Ansage des selbstlosen Hit-Machers. Doch leider wird es vermutlich dennoch nicht das letzte Mal bleiben, dass sich Shawn Mendes zum Thema Homosexualität äußern muss. Und wie sagte er scherzhaft letztes Jahr dem „Rolling Stone“-Magazin: „Ich glaube, ich muss einfach mit einem Mädchen zusammen öffentlich gesehen werden, um den Menschen zu beweisen, dass ich nicht homosexuell bin.“

 09.04.2019, 00:00 Uhr

Shawn Mendes hat sich schon mehrfach zu den Gerüchten geäußert, die besagen, er sei homosexuell. In einem neuen Interview ärgerte sich Shawn erneut über die Frage - vor allem, weil damit auch andere Personen angegriffen werden könnten. Mehr dazu erfahrt ihr hier!

Die Gerüchteküche brodelt munter weiter & Shawn Mendes regt sich nach wie vor auf

Insbesondere mit einem Gerücht muss sich der „Lost In Japan“-Sänger Shawn Mendes immer wieder herumschlagen. Und zwar mit dem, dass er angeblich schwul sei. Getreu dem Motto „Genug ist genug!“ schien Shawn Mendes jetzt in einem Interview mit „The Guardian“ der Kragen in Bezug auf diese Nachrede zu platzen. „Es ist verletzend. Es macht mich wütend, dass Menschen Dinge von mir annehmen, weil ich mir vorstelle, dass es andere Menschen gibt, die nicht so eine Unterstützung erfahren wie ich und die so etwas wirklich hart trifft“, erklärte er nun angesprochen auf die anhaltenden Gerüchte über seine Sexualität. Eine ganz schön selbstlose Einstellung, meint ihr nicht auch?

Es ist nicht das erste Mal, dass der „Stitches“-Sänger auf die Gerüchte reagiert

Schon im vergangenen Jahr äußerte sich Shawn gegenüber dem „Rolling Stone“-Magazin zum Tratsch über seine Person und dementierte die Vorwürfe, dass er schwul sei. Wie er diese überhaupt jemals loswerden kann, dazu hat der Kanadier damals eine Prognose gewagt: Er müsse sich zusammen mit einer Frau in der Öffentlichkeit zeigen. Doch neben dem scheinbar dauerhaft kursierenden "Schwul-Gerücht" wurde Shawn Mendes auch bereits eine Liebelei zu Hailey Bieber und auch eine Beziehung mit Camila Cabello nachgesagt. Letztere postete Bilder mit Shawn, die sie in trauter Zweisamkeit beim Musizieren oder sogar Frisieren abbildeten. Am Ende haben diese Fotos, die Shawn ohne Zweifel mit einer Frau zeigen, es aber ganz offensichtlich nicht geschafft, die Gerüchte um seine Homosexualität verstummen zu lassen.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema