Eine ganze Weile lang wurde heftig über die sexuelle Orientierung von Shawn Mendes spekuliert. In Interviews wurde der „Wonder“-Interpret in der Vergangenheit schon öfter gefragt, ob er vielleicht homosexuell sei. Eine anstrengende Situation, wie Shawn im Podcast von Dax Shepard nun offenbarte. Hier verriet er: „Es war so frustrierend für mich, da ich Leute in meinem Leben hatte, denen ich sehr nah war und die schwul, aber noch nicht geoutet waren. Und ich war echt sauer für diese Leute. Es ist kompliziert. Du möchtest sagen: ‚Ich bin nicht schwul, aber es wäre okay, wenn ich schwul wäre, denn es ist nichts falsch daran, schwul zu sein, aber ich bin es nicht.' Du weißt einfach nicht, wie man darauf reagieren kann.“ Im weiteren Verlauf des Gesprächs erklärte der 22-Jährige, dass seine Sexualität bereits im Alter von 15 Jahren infrage gestellt wurde. Dies sorgte dafür, dass Shawn anfing, sich selbst zu hinterfragen. „Was bedeutet das? Ich hatte Probleme damit, wie meine Stimme klang. Und ich fragte mich: ‚Wie sitze ich?' Ich war immer der Erste, der seine Beine überschlug und in einer femininen Position saß. Ich habe echt darunter gelitten!“, gab Shawn einen Einblick in seine damaligen Gefühle. Viel schlimmer als seine eigene Situation sei es aber für Menschen, die wirklich homosexuell sind, solche Sachen mitzukriegen. Einige würden daraufhin Angst davor bekommen, sich zu outen, wie Shawn Mendes abschließend klarstellte.

 15.12.2020, 10:28 Uhr

Vor seiner Beziehung zu Sängerin Camila Cabello gab es einige Gerüchte rund um die Sexualität von Shawn Mendes: So hielten sich eine Weile lang hartnäckig die Gerüchte, dass der „Wonder“-Interpret homosexuell sei. Im Podcast von Dax Sheppard äußerte sich Shawn nun erneut ganz offen zu dieser Situation. Alle Details gibt es hier!

Ist Shawn Mendes homosexuell? Der Sänger äußert sich erneut zu den Gerüchten

Nein, ihr liegt absolut richtig, wenn ihr bei den folgenden News denkt: Moment mal, das habe ich doch schon mal gehört? Ja, Shawn Mendes hat sich erneut dazu geäußert, wie er mit dem anhaltenden Gerücht umgeht, er sei homosexuell. Laut "Just Jared" sprach der Liebste von Sängerin Camila Cabello nun darüber im Podcast "Armchair Expert with Dax Shepard". Hier erklärte er, dass es für ihn "so, so frustrierend" gewesen sei, da er Freunde hatte, die homosexuell, aber noch nicht geoutet waren. 

Shawn Mendes in der Zwickmühle: Das machen die Gerüchte für ihn so kompliziert

Es sind Gerüchte, die also nicht nur hartnäckig sind, sondern offenbar auch Menschen, die dem Sänger am Herzen liegen, in eine komplizierte Situation bringen. Denn: "Es ist so eine schwierige Sache. Du willst sagen 'Ich bin nicht schwul, aber es wäre für mich in Ordnung, wenn ich schwul wäre - aber auch ist da nichts Falschen dran, schwul zu sein, aber ich bin es nicht.' Du weißt wirklich nicht, wie du auf die Situation reagieren sollst." Bereits mit 15 Jahren habe man dem heutigen Weltstar gesagt, dass er homosexuell sei. Eine Unterstellung, die den Musiker offenbar sogar in seinen Verhaltensweisen verunsicherte. Doch Shawn Mendes' Gedanken gelten scheinbar besonders den Leuten, die wirklich homosexuell sind und sich wegen solcher Kommentare nicht outen, da sie sich nicht trauen. 

➨ Wie Shawn Mendes bereits in der Vergangenheit auf das Gerücht reagiert hat, er sei schwul, das erfahrt ihr mit nur einem Klick in das unten stehende Video. 

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema