"Game of Thrones"-Darstellerin: SIE wird jetzt richtiger Porno-Star
 22.09.2018, 02:44 Uhr

Die "Game of Thrones"-Darstellerin Ella Hughes war in der sechsten Staffel der erfolgreichen Serie in der Rolle einer Prostituierten aus Volantis zu sehen. Zucht und Ordnung scheinen der 22-Jährigen nicht zu liegen, denn sie will jetzt als Porno-Star durchstarten.

Ella Hughes: Ist sie bei "Game of Thrones" auf den Geschmack gekommen?

Nackte Tatsachen gab es in bisher sieben Staffeln "Game of Thrones" reichlich. Auf Moral und Anstand verzichten die Bewohner von Westeros bekanntermaßen gerne mal und lassen ihren Gelüsten freien Lauf. Die britische Schauspielerin Ella Hughes scheint nach ihrem "GoT"-Auftritt in der sechsten Staffel als Prostituierte von Volantis auf den Geschmack gekommen zu sein, denn sie will jetzt Pornostar werden. Damit sorgt sie derzeit auch für ordentlich Schlagzeilen. Die 22-Jährige wollte eigentlich Jura studieren, unterbrach aber nun kurzerhand ihr Studium, um in die Porno-Branche einzusteigen. Auf ihrem Instagram-Account zeigt sie sich ihren Followern schon jetzt oft leicht bekleidet und anzüglich, dafür darf sie sich aber schon jetzt über mehr als 220.000 Abonnenten freuen. Doch die sind nicht durchweg begeistert von ihren heißen Pics. Ein User schreibt beispielsweise: "Ich verstehe nicht, warum sich Frauen, die so wunderschön sind, auf diese Art und Weise verkaufen. Sorry!"

Ella Hughes vor "Game of Thrones": "Ich war ein sehr schüchternes Mädchen."

Das Selbstbewusstsein, das Schauspielerin Ella Hughes heute - unter anderem mit ihren aufreizenden Fotos - an den Tag legt, hatte sie nicht immer. Als Teenie soll Hughes sich sogar hässlich gefühlt haben. Der BBC verriet die einstige "GoT"-Darstellerin in einem Interview: "Ich war ein sehr schüchternes Mädchen, ich habe mich nicht einmal getraut, mit jemandem zu telefonieren." Durch ihre freizügigen Rollen soll sie ihren Körper aber nun lieben gelernt haben und will schon bald in Pornofilmen mitspielen. Die 22-jährige Britin hat auch schon Pläne für ihre Zukunft und möchte später sogar mit einer eigenen Erotikfilm-Produktionsfirma durchstarten. Selbst Regie zu führen, kann sie sich dabei besonders gut vorstellen, erklärte sie der BBC. Etwas verwunderlich: Der Werdegang der "Game of Thrones"-Darsteller war bisher meist andersrum. Schauspielerinnen wie Sibel Kekilli, Sahara Knite oder auch Maisee Dee arbeiteten zuerst in der Porno-Branche und wechselten dann zur Erfolgs-Serie "Game of Thrones". Im Fall von der bekannten deutsch-türkischen Kekilli liegt die Erotikfilm-Vergangeheit aber bereits über zehn Jahre zurück. Inzwischen konnte die 38-Jährige sogar schon einen Bambi in der Kategorie "Shootingstar" abräumen und bekam 2004 und 2010 den Deutschen Filmpreis für die beste weibliche Hauptrolle in den Streifen "Die Fremde" und "Gegen die Wand".

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema