Im September 2018 haben Hailey und Justin Bieber sich das Ja-Wort gegeben. Doch auch schon in einer vergleichsweise eher kurzen Zeit hatten die beiden Ehe-Probleme. Darüber sprach das Duo jetzt in dem Podcast „In Good Faith“. Der Musiker verriet dabei, dass er zu Beginn ihrer Ehe noch immer stark mit psychischen Problemen zu kämpfen hatte und diese Einfluss auf ihre Liebe nahmen. „Mir wurde klar, dass ich eine echte Heilung brauche, um in die Lage zu kommen, in einer gesunden, ernsten Beziehung zu sein. Ich hatte viele Traumata und Narben.“ Hilfe suchte er sich daraufhin Anfang 2019 und wie man sieht mit absolutem Erfolg! Das Model hingegen berichtete von einem Moment, in dem sie kurz davor war, aufzugeben. Und so verriet Hailey Bieber, wie sie verzweifelt ihre Mutter anrief. Dazu erklärte sie: „Ich habe sie angerufen. Ich habe geweint und gesagt: ‚Ich kann das nicht tun. Es gibt keine Möglichkeit, dass ich das tun werde, wenn es für immer so bleiben wird.‘ Sie blieb ruhig am Telefon und meinte: ‚Es wird vorbeigehen und dir wird es gut gehen. Er wird gesund sein und wir sind für dich da.‘“ Da scheint sie recht behalten zu ha-ben, denn sowohl Justin als auch Hailey Bieber scheint es in ihrer Ehe so gut zu gehen, wie nur eben möglich.

 04.11.2021, 12:14 Uhr

Hailey Bieber hat in dem Podcast „In Good Faith“ verraten, dass sie beinahe die Ehe zu Justin Bieber aufgegeben hätte. Grund dafür war die schlimme Zeit, die er durchmachte. Er selbst sprach in dem Podcast genauer darüber. Wie schlecht es um die beiden stand? Details gibt es hier im Video.

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
Mehr zum Thema