Sylvie Meis Sylvie Meis gehört zu den beliebtesten Moderatorinnen Deutschlands und ist hierzulande aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken. Nun hat sie die Moderation der neuen Staffel „Love Island“ auf RTLZWEI von Jana Ina Zarrella übernommen. Bei der Reality-TV-Show wohnen Singles in einer Villa auf Mallorca und versuchen bei heißen Challenges und romantischen Dates die große Liebe zu finden. Sylvie selbst hat ihre große Liebe bereits an ihrer Seite. Seit 2020 ist sie mit dem Künstler Niclas Castello verheiratet. Für sie war es schon bei der ersten Begegnung Liebe auf den ersten Blick. Doch generell hält die 43-Jährige Dating für ziemlich schwierig, vor allem als Promi. Das gestand sie gegenüber dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“: „Ja, es ist eine Katastrophe. Ich kann wirklich sehr glücklich sein, dass ich zu diesem Zeitpunkt meinen Mann kennengelernt habe. Er weiß auch, wie es ist, international zu arbeiten, etwas Besonderes zu machen.“ Ihr Ehemann Niclas arbeitet selbst überall auf der Welt als Künstler und zu seinen Kunden zählen Stars wie Beyoncé und Jay-Z. Weiter meinte Sylvie: „Ich habe einen Partner auf Augenhöhe gefunden, der jedoch beruflich in einer anderen Welt unterwegs ist - was wir beide spannend und reizvoll finden. ‚Daten‘ ist für Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, eine echte Katastrophe. Sie würden niemandem wünschen, in dieser Lage zu sein.“ Da hat die neue „Love Island“-Moderatorin Sylvie Meis mit ihrem Niclas wohl quasi einen Sechser im Lotto gewonnen.

 31.08.2021, 13:44 Uhr

Sylvie Meis ist selbst glücklich verheiratet, als neue Moderatorin von „Love Island“ verhilft sie Singles aber auch zur großen Liebe. Für sie selbst ist Dating übrigens eine „echte Katastrophe“, erklärte sie nun in einem Interview. Erfahrt hier alle Details in unserem Video!

Das könnte dich auch interessieren:

„it's in TV“-Stars
„it's in TV“-Themen
Mehr zum Thema